Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 06.08.2018

DFB-Ehrenamtspreis: Alle Fragen, alle Antworten

Zeit, um "Danke" zu sagen: Der DFB verleiht zum 22. Mal den Ehrenamtspreis (Archivfoto: © 2017 Getty Images).
Zeit, um "Danke" zu sagen: Der DFB verleiht zum 22. Mal den Ehrenamtspreis (Archivfoto: © 2017 Getty Images).

Ohne sie läuft der Laden nicht. Knapp zwei Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich im Fußball. Um ein stückweit "Danke" zu sagen, verleiht der DFB gemeinsam mit seinen Landesverbänden zum 22. Mal den Ehrenamtspreis sowie für junge Ehrenamtliche die Auszeichnung Fußballhelden. Alle Fragen zum klassischen DFB-Ehrenamtspreis, den Bewerbervoraussetzungen sowie zum Vorschlagsverfahren werden nachfolgend beantwortet:

Welche Voraussetzungen muss ein Preisträger für den DFB-Ehrenamtspreis erfüllen?
Voraussetzung ist, dass das ehrenamtliche Engagement des Vorgeschlagenen in den Bewertungszeitraum der letzten drei Jahre von 2016 bis 2018 fällt. Der Ehrenamtspreis richtet sich sowohl an ehrenamtlich Engagierte, die feste Aufgaben innerhalb des Vereins übernommen haben, als auch an Engagierte die – unabhängig von einer festen Position – herausragende, ehrenamtliche Leistungen erbracht haben.

Kann ich mich selbst bewerben?
Der traditionelle DFB-Ehrenamtspreis ist ein Vorschlagspreis. Damit sind keine Eigenbewerbungen möglich.

Was erwartet die Preisträger?
Die Preisträger erwartet neben einer DFB-Urkunde sowie einer DFB-Uhr eine Einladung zu einem Dankeschön-Wochenende, organisiert und durchgeführt durch den jeweiligen Landesverband. Hier stehen öffentlichkeitswirksamen Ehrungen, sportpolitischen Diskussionen und abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Zusätzlich werden die einhundert engagiertesten Ehrenamtliche für ein Jahr in den "Club 100" des DFB aufgenommen.

Was ist der "Club 100"?
Die Aufnahme in den "Club 100" des DFB ist eine zusätzliche Ehrung für diejenigen Ehrenamtlichen, die bundesweit aus allen Kreissiegern zu den einhundert Engagiertesten ernannt werden. Die Mitglieder erwartet neben der Einladung zur offiziellen DFB-Ehrungsveranstaltung auch der Besuch eines Länderspiels der A-Nationalmannschaft. Die Mitglieder des Club "100" werden dort geehrt, wo das tägliche Engagement Früchte trägt – nämlich im Verein selbst.

Wie kann man seinen Kandidaten vorschlagen?
Vorschläge können von jedem Vereinsvertreter auf schriftlichem Weg an den Kreisehrenamtsbeauftragten oder per Email an aktion-ehrenamt@dfb.de eingereicht werden.

Welche Kriterien sind bei der Auswahl der Preisträger entscheidend?
Hier werden sowohl sportliche als auch organisatorische und gesellschaftliche Kriterien berücksichtigt. Die Detailkriterien können in den Richtlinien auf Seite zwei nachgelesen werden.

Wie viele Preisträger werden ernannt?
Aus jedem der 272 Fußballkreise wird ein Preisträger ernannt, sodass jeder Fußballkreis bundesweit Berücksichtigung findet.

Wie werden die Preisträger ermittelt?
Die Kreisehrenamtsbeauftragten wählen gemeinsam mit den Kreisvorständen die Kreissieger aus allen Vorschlägen aus. Anfang Oktober 2018 melden sie die Kandidaten an die Landesverbände. Diese kontrollieren die eingereichten Unterlagen der Kreissieger auf Korrektheit und behalten sich vor die finale Auswahl zu treffen, bevor die Kreissieger bis Anfang November an den DFB gemeldet werden. Durch ein Glückwunschschreiben des DFB werden die Kreissieger informiert.

Wie lange läuft die Ausschreibungsphase?
Die Bewerbungs-/Vorschlagsphase läuft aktuell – bis zum 31. August 2018. Hier geht's auf direktem Weg zum Meldeformular.

DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West