Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 22.11.2018

Die Besten des Sports im Mittelpunkt

Abstimmung für FELIX-Awards

Der Dortmunder Nationalspieler Marco Reus ist einer von fünf Kandidaten für den Fußball-Felix. (Foto: Getty Images)
Der Dortmunder Nationalspieler Marco Reus ist einer von fünf Kandidaten für den Fußball-Felix. (Foto: Getty Images)

Seit über zehn Jahren markiert die Verleihung des FELIX-Awards den feierlichen Abschluss des zurückliegenden Sportjahres. Auch 2018 stehen wieder Athleten/-innen zur Wahl, die sich in ihren Disziplinen besonders ausgezeichnet haben. Ab sofort dürfen die Bürgerinnen und Bürger für ihre Favoriten abstimmen. Für den "Fußball-Felix" wurden fünf Spieler aus der Bundesliga nominiert: Marco Reus (Borussia Dortmund), Naldo (FC Schalke 04), Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf), Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach).

Hier geht es direkt zur Online-Abstimmung!

Ob Gina Lückenkemper  oder Jacqueline Lölling, Max Hoff oder Max Hartung, Markus Rehm oder Felix Streng, Lars Stindl oder Marco Reus - die Liste der diesjährigen Nominierten für einen FELIX-Award steckt voller herausragender Athletinnen und Athleten, die sich aufgrund bemerkenswerter Leistungen in 2018 einen Platz unter den Besten des Sports gesichert haben. Neben den vielen prominenten Gesichtern haben mit Paul Veltrup oder Keshia Kwadwo auch Newcomer die Chance auf eine der begehrten Trophäen, außerdem wird ein Award an die „Mannschaft des Jahres“ vergeben.

Für Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW, kommt die getroffene Auswahl der Nominierten  nicht von ungefähr: „Gerade die Olympischen Winterspiele sowie die Leichtathletik-EM haben gezeigt, wozu unsere nordrhein-westfälischen Talente fähig sind. Deshalb ist es auch so sinnvoll, dass wir die künftige Struktur- und Personalförderung im NRW-Leistungssport als klare Aufgabe fest im Blick haben.“ Auch Andrea Milz, NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, misst Sportlerehrungen eine große Bedeutung zu: „Dadurch rücken wir den Fokus der Öffentlichkeit auf die vielfältige Sportlandschaft in unserer Region – und das motiviert die Sportlerinnen und Sportler zusätzlich.“ Sie begrüßt es besonders, dass in diesem Jahr erstmals mit einem Sonder-FELIX in der Kategorie Ehrenamt denjenigen Aufmerksamkeit geschenkt wird, die im Sport ehrenamtlich tätig sind. „Die Menschen im Hintergrund spielen schließlich eine wichtige Rolle, damit alles rund läuft“, so Milz mit Blick auf die mehrstufige „Initiative Ehrenamt“.

Mit der Verleihung der FELIX-Awards, die traditionell für den krönenden Abschluss des zu Ende gehenden Sportjahres sorgt, würdigen das Land Nordrhein-Westfalen und der Landessportbund NRW in Kooperation mit dem WDR mittlerweile seit über zehn Jahren den Spitzensport. Wer eine der Auszeichnungen erhält, bestimmen die Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens per Online-Abstimmung. Ab sofort haben alle Sportbegeisterten bis zum 3. Dezember die Gelegenheit, unter www.nrw-sportlerdesjahres.de in den sechs Kategorien Sportlerin, Sportler, Mannschaft, Newcomer/-in, Behindertensportler/-in und Fußball-FELIX ihre Stimme abzugeben. 

Im Rahmen einer festlichen Gala, die am 14. Dezember 2018 in den Dortmunder Westfalenhallen stattfindet, werden anschließend die Sieger der Wahlen gekürt. Dabei erhält zudem der von einer Expertenjury benannte „Trainer des Jahres“ einen FELIX-Award. Die Gäste dürfen sich bei der Veranstaltung nicht nur auf sportliche Höhepunkte, sondern auch auf kulinarische Erlebnisse und ein buntes Rahmenprogramm mit Breakdance, Akrobatik und Musik freuen. Wer nicht in Dortmund dabei sein kann, sollte am 15. Dezember (16 Uhr) eine Aufzeichnung der FELIX-Gala im WDR-Fernsehen verfolgen.

Text: Landessportbund NRW

Die Online-Abstimmung sowie alle wichtigen Informationen zu den diesjährigen Nominierten und der FELIX-Verleihung finden Sie hier

Nominierte der Sportlerwahl NRW 2018

Sportlerin des Jahres

  • Jacqueline Lölling (Skeleton)
  • Konstanze Klosterhalfen (Leichtathletik, 3.000m)
  • Gina Lückenkemper (Leichtathletik, Sprint)
  • Pamela Dutkiewicz, (Leichtathletik. 100m Hürden)
  • Isabell Werth (Reiten, Dressur)

Sportler des Jahres

  • Mateusz Przybylko (Leichtathletik, Hochsprung)
  • Max Hartung (Fechten, Säbel)
  • Max Hoff (Kanu)
  • Timo Boll (Tischtennis)
  • Christian Ehrhoff (Eishockey)

Mannschaft des Jahres

  • Deutschlandachter
  • Borussia Düsseldorf (Tischtennis)
  • HTC Uhlenhorst (Feldhockey)
  • VV Köln-Dünnwald (Voltigieren)
  • 4x 100m-Staffel der Damen (Leichtathletik)

Fußball-FELIX

  • Marco Reus (Borussia Dortmund)
  • Naldo (FC Schalke 04)
  • Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf)
  • Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen)
  • Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach)

Newcomer/-in des Jahres

  • Paul Veltrup (Fechten)
  • Keshia Kwadwo (Leichtathletik, Sprint)
  • Ituah Enahoro (Leichtathletik, Weitsprung & Zahnkampf)
  • Jule Hake (Kanu)
  • Zoe Lucy Nina Jakob (Stabhochsprung, Kanuslalom)

Behindertensportler/-in des Jahres

  • Andrea Eskau (Biathlon, Skilanglauf, Fahrrad
  • Felix Streng (Leichtathletik, Weitsprung & Sprint)
  • Johannes Floors (Leichtathletik, Sprint)
  • Markus Rehm (Leichtathletik, Weitsprung)
  • 4x 100m Staffel der Herren (Leichtathletik)
Spielberechtigungen Regionalliga West