Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 12.10.2020

Dortmunder U 23 alleine an der Spitze - Terranova übernimmt bei RWO

8. Spieltag in der Herren-Regionalliga West

Erzielte den Dortmunder Siegtreffer in der Schlussphase: Taylan Duman (Foto: Getty Images).
Erzielte den Dortmunder Siegtreffer in der Schlussphase: Taylan Duman (Foto: Getty Images).

Die U 23-Mannschaft von Borussia Dortmund ist nach dem 8. Spieltag alleiniger Tabellenführer in der Regionalliga West. Die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen setzte sich 3:2 (1:1) gegen Aufsteiger FC Wegberg-Beeck durch.

Steffen Tigges (20.), Franz Pfanne (64.) und Taylan Duman (81., Foulelfmeter) sorgten mit ihren Treffern für den fünften Sieg im siebten Spiel. Die Gäste blieben trotz der zwischenzeitlichen Ausgleichstore durch Manuel Kabambi (23./75.) ohne etwas Zählbares.

Die Dortmunder haben nun zwei Punkte Vorsprung, weil sich Fortuna Köln und Rot-Weiss Essen 1:1 (0:1) im Verfolgerduell trennten. RWE-Angreifer Simon Engelmann (18.) markierte zunächst seinen vierten Ligatreffer im siebten Einsatz. Die zuvor mit Dortmund punkt- und torgleichen Essener kamen aber nicht zum fünften Saisonsieg hintereinander, weil Kölns Nico Brandenburger (50.) noch zum Ausgleich traf. Die Essener belegen mit 15 Zählern Platz zwei, die Kölner folgen einen Punkt dahinter auf dem vierten Rang. 

Ebenfalls in der Spitzengruppe findet sich Drittliga-Absteiger SC Preußen Münster nach dem 4:1 (2:1) gegen die Sportfreunde Lotte wieder. Marcel Hoffmeier (3.), Joshua Holtby (42.), Joel Grodowski (63.) und der eingwechselte Benedikt Zahn (70.) schossen den ehemaligen Bundesligisten auf den dritten Platz. Die Gäste aus Lotte kassierten trotz des Treffers von Leon Demaj (16.) die dritte Niederlage im dritten Auswärtsspiel. 

Sieben Spiele sieglos: RWO trennt sich von Pappas

Rot-Weiß Oberhausen hat derweil seinen Cheftrainer Dimitrios Pappas mit sofortiger Wirkung freigestellt. Damit reagierte der ehemalige Bundesligist einen Tag nach der 1:2-Niederlage bei Alemannia Aachen auf die anhaltende Sieglos-Serie von mittlerweile sieben Ligaspielen ohne dreifachen Punktgewinn (vier Unentschieden, drei Niederlagen) und den Sturz auf den vorletzten Tabellenplatz. Der 40 Jahre alte Ex-Profi Pappas war erst seit Saisonbeginn im Amt. Zuvor hatte der Grieche drei Jahre lang mit großem Erfolg die U 19 der "Kleeblätter" in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga trainiert.

Interimsmäßig wird der aktuelle Nachwuchsleiter Mike Terranova das Team übernehmen. Der 43-Jährige war auch Pappas' Vorgänger. Seit Beginn der Saison 2020/21 leitet Terranova die sportlichen Geschicke der RWO-Nachwuchsabteilung. Ex-Profi Terranova, der von August 2016 bis Juni 2020 Cheftrainer war, wird die Mannschaft bereits am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) im Auswärtsspiel beim FC Wegberg-Beeck erstmals wieder betreuen. 

Das dritte Unentschieden in Folge gab es für den SC Wiedenbrück . Nach den torlosen Begegnungen gegen den SV Lippstadt und den FC Wegberg-Beeck kam die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Daniel Brinkmann zu einem 1:1 (0:0) bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf . Der eingewechselte Fabian Brosowski (90.+3) sicherte dem Aufsteiger spät einen Punkt. Zuvor hatte der ebenfalls nicht von Beginn an spielende Steffen Meuer (78.) die Düsseldorfer in Führung gebracht.

Der Treffer von Dario Schumacher (37., Handelfmeter) machte beim 1:0 (1:0) des Bonner SC im Auswärtsspiel beim SV Lippstadt 08 den Unterschied aus. Für das Handspiel hatte Lippstadts Janik Steringer (35.) die Rote Karte gesehen. In der Schlussphase musste auch beim BSC mit dem eingewechselten Aloy Okechi Ihenacho (90.+3) wegen wiederholten Foulspiels ein Spieler mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Feld.

Schalker U 23 verliert erneut zu Hause

Aufsteiger SV Straelen hat seine Serie ohne Niederlage durch das 1:0 (0:0) beim SV Bergisch Gladbach auf vier Partien (acht Zähler) ausgebaut. Für den einzigen Treffer der Partie sorgte Kevin Weggen (75.). Mit insgesamt neun Punkten aus acht Begegnungen steht für die Mannschaft von SVS-Trainer Benedict Weeks nun der zwölfte Platz zu Buche.

Das neue Parkstadion scheint der U 23 des FC Schalke 04 noch kein Glück zu bringen. Das 1:2 (0:1) gegen den Wuppertaler SV war für den von Torsten Fröhling trainierten Bundesliga-Nachwuchs die dritte Niederlage in der eigenen Spielstätte nacheinander. Für den WSV trugen sich Gianluca Marzullo (31.) und der eingewechselte Marwin Studtrucker (82.) ein. Der zwischenzeitliche Ausgleich der Schalker ging auf das Konto von Kapitän Mika Hanraths (60.).

Autor/-in: FUSSBALL.de/MSPW

 

Spielberechtigungen Regionalliga West