Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 02.04.2019

U23 des 1. FC Köln verlässt Abstiegszone in der Regionalliga West

Sieg im Livespiel gegen Borussia Dortmund U23

Kölns Schlussmann Jan-Christoph Bartels parierte einen Foulelfmeter (Archivfoto: Getty Images).
Kölns Schlussmann Jan-Christoph Bartels parierte einen Foulelfmeter (Archivfoto: Getty Images).

Die U23 des 1. FC Köln setzte ihren Aufwärtstrend in der Regionalliga West fort. Zum Abschluss des 27. Spieltages kam das Team von Trainer André Pawlak, der seit wenigen Tagen ausgebildeter Fußball-Lehrer ist, zu einem 2:0 (2:0)-Heimerfolg gegen die U23 von Borussia Dortmund. Durch den vierten Sieg in Folge haben die Domstädter erstmals seit dem 4. Spieltag (August 2018) die Abstiegsränge verlassen und einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht.

Beide Treffer fielen bereits während der ersten Halbzeit. Chris Führich (4.) brachte die Hausherren vor 1111 Zuschauern mit einem direkt verwandelten Freistoß bereits früh in Führung. Nach einem Patzer von BVB-Schlussmann Eric Oelschlägel war FC-Kapitän Roman Prokoph (36.) zur Stelle und staubte aus kürzester Distanz zum Endstand ab.

U 20-Nationaltorhüter Bartels als Elfmeterkiller

Bei den Dortmundern gab Profi Leonardo Balerdi sein Debüt im BVB-Trikot. Der 20-jährige Argentinier konnte die zweite Niederlage in Folge aber auch nicht verhindern.

In der Schlussphase scheiterte der zuvor eingewechselte Gianluca Rizzi (84.) mit einem Foulelfmeter an Kölns Schlussmann Jan-Christoph Bartels. Der U 20-Nationaltorhüter wehrte dabei bereits seinen zweiten Strafstoß hintereinander ab. 

Text: FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West