Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 02.04.2019

Europameisterin Inka Grings trainiert West-Regionalligist SV Straelen

Erste Trainerin in der Männer-Regionalliga

Inka Grings ist die neue Trainerin beim Regionalligisten SV Straelen. (Archivfoto: Getty Images)
Inka Grings ist die neue Trainerin beim Regionalligisten SV Straelen. (Archivfoto: Getty Images)

Die frühere Nationalspielerin und zweimalige Europameisterin Inka Grings soll den SV Straelen vor dem Abstieg aus der Regionalliga West bewahren. Die 40 Jahre alte Fußball-Lehrerin hat am Montagabend erstmals das Training beim Liganeuling geleitet, der nach sechs Partien ohne Sieg auf Rang 13 abgerutscht ist. Grings bildet in Straelen gemeinsam mit Thomas Drotboom (52), bisher Sportlicher Leiter beim TV Jahn Hiesfeld in der Oberliga Niederrhein, ein Trainergespann. 

Grings und Drotboom treten die Nachfolge von Aufstiegstrainer Marcus John an, der am Donnerstag - einen Tag nach dem 0:1 bei Schlusslicht TV Herkenrath 09 - seines Amtes enthoben wurde. Beim 0:0 im Aufsteigerduell beim SV Lippstadt 08 wurde das Team vom Sportlichen Leiter Stephan Houben betreut. Grings ist die erste Frau, die ein Männerteam aus dem viertklassigen Ligabereich trainiert.

Während ihrer aktiven Laufbahn war Inka Grings die erfolgreichste Torjägerin im deutschen Frauenfußball. Zwischen 1999 und 2010 wurde sie im Trikot des damaligen FCR (heute MSV) Duisburg allein sechsmal Torschützenkönigin der Frauen-Bundesliga. 2000 holte sie mit ihrem Team die Deutsche Meisterschaft, gewann außerdem dreimal den DFB-Pokal (1998, 2009 und 2010) und einmal den Europapokal (2009). Für die deutsche Nationalmannschaft erzielte sie in 96 Länderspielen 64 Treffer, wurde bei den EM-Titeln 2005 und 2009 jeweils auch Torschützenkönigin. Nach Abstechern in die Schweiz (FC Zürich) und in die USA (Chicago Red Stars) beendete Grings ihre aktive Laufbahn 2014 beim 1. FC Köln.

Unmittelbar danach startete die gebürtige Düsseldorferin beim MSV Duisburg ihre Trainerkarriere, führte den Verein im Jahr 2016 zum Wiederaufstieg in die Allianz Frauen-Bundesliga und dort zum Klassenverbleib. Dennoch löste sie ihren Vertrag bei den „Zebras“ auf, um in der Saison 2017/2018 die männliche U17 des FC Viktoria Köln in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga zu trainieren.

In Straelen trifft sie auf einige alte Bekannte. Der Verein wird von Bau-Unternehmer Hermann Tecklenburg geführt, der mit Grings‘ langjähriger Weggefährtin Martina Voss-Tecklenburg verheiratet ist. Die Ex-Nationalspielerin und jetzige Frauen-Bundestrainerin hatte nach dem Ende ihrer aktiven Karriere 2003 auch schon als Teammanagerin beim damaligen Oberligisten SV Straelen gearbeitet. 

Text: WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West