Westdeutscher Fussballverband e.V.
Freizeit- und Breitensport 01.07.2019

FFC Asbach Uralt Essen vertritt westdeutsche Farben beim DFB Frauen Ü35 Cup 2019 in Berlin

WDFV Ü35 Frauen Turnier

Das Team von FFC Asbach Uralt Essen feierte den Turniersieg. (Foto: WDFV)
Das Team von FFC Asbach Uralt Essen feierte den Turniersieg. (Foto: WDFV)

Die Auswahl von FFC Asbach Uralt Essen hat sich beim WDFV-Ü35-Frauen-Turnier behauptet und tritt als Westvertreter am 14./15. September beim DFB-Cup in Berlin an.

Turnierleiterin Marianne Finke-Holtz (rechts) aus dem WDFV-Präsidium nahm die Ehrung der Siegerinnen vor. (Foto: WDFV)
Turnierleiterin Marianne Finke-Holtz (rechts) aus dem WDFV-Präsidium nahm die Ehrung der Siegerinnen vor. (Foto: WDFV)

Drei Mannschaften hatten sich angemeldet, um auf westdeutscher Ebene bei extrem heißen Temperaturen am Samstag, 29.06.2019 ihren Meister in der Spielklasse Ü35 Frauen auszuspielen. Neben Preußen Borghorst, DFB-Cup-Sieger 2014, war auch Dauerkonkurrent und DFB Cup Sieger 2017 SSG Essen-Schönebeck wieder dabei, die ihre Truppe auch noch FFC Asbach Uralt nennen. Hinzu kam wiederum die Kreisauswahl aus Herne. Eingebettet war das Turnier in das FVN Festival des Breitenfußballs, so dass ein ansprechender Rahmen gegeben war.

Gespielt wurde jeder gegen jeden, mit Hin- und Rückspiel. Nach der Hinserie war die Punkteverteilung noch ausgeglichen, jedes Team hatte 3 Punkte auf dem Habenkonto. Also musste die Rückrunde die Entscheidung bringen.

Im letzten und entscheidenden Spiel ging es dann um alles: Den Essenerinnen, die ihre verletzte Torfrau ersetzen mussten, hätte ein Unentschieden für den Turniersieg gereicht, die Borghorsterinnen mussten unbedingt gewinnen, um ihre Berlinfahrt aus dem letzten Jahr wiederholen zu können. Doch ließen die „Asbach Uralten“ keinen Zweifel mehr daran aufkommen, dass sie unbedingt nach Berlin wollten. Mit 3:0 besiegten sie den westfälischen Vertreter Preußen Borghorst und machten damit alles klar.

Turniersieger Asbach Uralt wird dann als Westvertreter am 14./15. September beim DFB-Cup in Berlin einen erneuten Anlauf nehmen, um die bundesdeutsche Krone der Ü35 Frauen wiederum zu erringen.

Turnierleiterin Marianne Finke-Holtz, die den verhinderten Niels Lange vertrat, resümierte bei der Siegerehrung: "Was will man mehr? Das Ü35-Quali-Turnier der Frauen hatte wieder vieles zu bieten: Schöne Tore, tollen Kombinationsfußball und Spannung bis zum letzten Spiel." Für den DFB Cup in Berlin wünschte sie den Essenerinnen viel Glück!

WDFV

Platzierung

Pkt

Tore

1.

FFC Asbach Uralt Essen

9

5

:

1

2.

Preußen Borghorst

6

3

:

5

3.

Kreisauswahl Herne

3

2

:

4

 

Spielberechtigungen Regionalliga West