Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 05.05.2022

Fünf West-Regionalligisten spielen beim Finaltag der Amateure

Am 21. Mai 2022 geht es um die Teilnahme am DFB-Pokal

Am 21. Mai bietet sich für zahlreiche Teams wieder die große Chance auf die Teilnahme am DFB-Pokal 2022/2023. Beim großen Finaltag der Amateure sind mit Fortuna Köln, SV Straelen, Wuppertaler SV, Preußen Münster und SV Rödinghausen auch fünf Mannschaften aus der Herren-Regionalliga West dabei.

Am DFB-Pokal nehmen jedes Jahr neben den jeweils 18 Mannschaften aus der Bundesliga und 2. Bundesliga, den 21 Landespokalsiegern und den drei zusätzlichen Teams aus Bayern, Niedersachsen und Westfalen auch die vier besten Mannschaften aus der 3. Liga teil. Die Landespokalsieger werden beim Finaltag der Amateure ermittelt.

Die Vorfreude ist groß, in den drei Landesverbänden in Nordrhein-Westfalen stehen die Finalpaarungen bereits fest:

FV Mittelrhein: FC Viktoria Köln (3. Liga) - Fortuna Köln (Regionalliga) 

FV Niederrhein: SV Straelen (Regionalliga) - Wuppertaler SV (Regionalliga) 

FLV Westfalen: SC Preußen Münster (Regionalliga) – SV Rödinghausen (Regionalliga).

Alle weiteren Informationen zum Finaltag der Amateure und den schon feststehenden Begegnungen lesen Sie hier bei FUSSBALL.DE.

Autor/-in: WDFV.de/FUSSBALL.DE

Spielberechtigungen Regionalliga West