Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 27.09.2019

Meister und Vizemeister der Regionalliga West für Futsal-Bundesliga qualifiziert

Neue Spielklasse startet ab der Saison 2021/2022

Ab 2021/2022: "Bundesliga unter professionellen Bedingungen zwingend notwendig" (Archivfoto: Getty Images).
Ab 2021/2022: "Bundesliga unter professionellen Bedingungen zwingend notwendig" (Archivfoto: Getty Images).

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat auf dem 43. Ordentlichen DFB-Bundestag in Frankfurt am Main einstimmig die Einführung einer Futsal-Bundesliga beschlossen. Die neue Spielklasse nimmt ab der Saison 2021/2022 den Spielbetrieb auf. Für die Auftaktsaison qualifizieren sich jeweils die Meister und Vizemeister der Regionalligen Süd, West, Nord und Nordost sowie der Meister der Regionalliga Südwest. Dazu kommt als zehnter Teilnehmer der Sieger einer Qualifikationsrunde aus dem Vizemeister der Regionalliga Südwest sowie den Drittplatzierten der Regionalligen Süd, West, Nord und Nordost.

Die Futsal-Bundesliga wird in einem Rundensystem ausgetragen, dem sich eine Meisterrunde anschließt, in der der Deutsche Futsal-Meister ermittelt wird. Am Ende der regulären Saison steigt der Tabellenletzte in die Regionalliga ab. Der Tabellenvorletzte nimmt gemeinsam mit den fünf Regionalligameistern an einer Relegationsrunde teil. In zwei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften wird in einem Rundensystem mit Hin- und Rückspiel der jeweilige Gruppensieger ermittelt, der sich für die kommende Saison der Futsal-Bundesliga qualifiziert.

"Bundesliga unter professionellen Bedingungen zwingend notwendig"

Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung, erklärt: "Der DFB bekennt sich mit der Bundesliga dazu, den Futsal weiter zu fördern. Seit der Gründung der Nationalmannschaft Ende 2015 und dem ersten Länderspiel Ende 2016 haben wir den Futsal kontinuierlich weiterentwickelt. Um diesen Trend aufrechtzuerhalten und auch international konkurrenzfähig zu sein, ist die Austragung einer Bundesliga unter professionellen Bedingungen zwingend notwendig."

Heike Ullrich, DFB-Direktorin Verbände, Vereine und Ligen, sagt: "Die Gründung der Futsal-Bundesliga ist der nächste logische und wichtige Schritt in der Entwicklung des Futsals in Deutschland. Es zeigt, dass der DFB dem Futsal eine wichtige Rolle beimisst und versucht, ihn in der Spitze, gemeinsam mit den Vereinen, zu etablieren. Die neue Spielklasse wird auch eine wichtige Basis zur Stärkung der Futsal-Nationalmannschaft sein."

Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld sagt: "Wir wollen auch im Futsal der Stellung des DFB in der Fußballwelt gerecht werden. Die Einführung der Bundesliga ist dabei ein wichtiger Baustein. Unsere Nationalspieler können sich so regelmäßig auf hohem Niveau messen, das wird sie individuell besser machen und davon wird die Nationalmannschaft profitieren."

Autor: DFB

 

Spielberechtigungen Regionalliga West