Westdeutscher Fussballverband e.V.
Service 05.05.2020

Heimtraining in der Coronakrise: So trotzen Fußballer dem Virus

Zur Umsetzung der von der Bundesregierung geforderten Kontaktbegrenzung zur Eindämmung der Infektionen mit dem Coronavirus erfolgte bereits vor Wochen der "Abpfiff" für den Sport in Gruppen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sport an sich überhaupt nicht mehr möglich ist. Der "Abpfiff" für den Sport in Gruppen ist gleichzeitig der Anpfiff für das Eigentraining zuhause.

Hier geht es direkt zu den Trainings-Tipps auf der DFB-Homepage!

Auch wenn der ansonsten sehr gesellige Fußballer zuletzt häufig ungewohnt isoliert war und damit die Forderungen der Bundesregierung während der Coronakrise erfüllte, so dient dieser Zustand nicht als Entschuldigung, den Sport in diesen Zeiten gänzlich zu vernachlässigen. Im Gegenteil: Wer sich jetzt hängenlässt, läuft Gefahr, den Anschluss zu verlieren. Das eingeschränkte Maß an Bewegung kann zu Gewichtszunahme und nachlassender Fitness führen, wenn man dem nicht entgegenwirkt. Außerdem stärkt ein ausreichendes Maß an frischer Luft und Sonnenschein die körpereigene Abwehr und beugt so Krankheiten vor.

Und auch wenn die Komplexität des Fußballs im Zusammenspiel mit anderen natürlich nicht alleine im Eigentraining zuhause auch nur annähernd simuliert werden kann, so können doch die einzelnen Faktoren isoliert verbessert werden: Technik, Koordination und Kondition sind allesamt Inhalte, die die individuellen Voraussetzungen für alle taktischen Erwägungen im Teamsport Fußball bilden. Wer also über herausragende Fähigkeiten in den genannten Bereichen verfügt, dem wird es später in der Gruppe auch wieder leichter fallen, diese anzuwenden.

Was sich der eine oder andere Fußballer zudem gegebenenfalls über Wochen und Monate hart erarbeitet hat, droht nun, innerhalb kürzester Zeit 'den Bach runter' zu gehen. Dem gilt es, unbedingt vorzubeugen. Entsprechend sollte jeder im wahrsten Sinne des Wortes "am Ball" bleiben. In der vergangenen Woche haben wir täglich Beiträge mit Inhalten und Tipps für die Erarbeitung und Verbesserung der genannten Themenbereiche des Fußballs im Eigentraining zuhause veröffentlicht. Diese stellt DFB.de nunmehr an dieser Stelle noch einmal als geballte Ladung zur Verfügung – frei nach dem Motto: Das Wichtigste ist, fit und gesund zu bleiben!

Autor: DFB.de

Spielberechtigungen Regionalliga West