Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 30.04.2019

Canbulut schießt Wattenscheid aus dem Keller

SPORT1-Live-Spiel in der Regionalliga West

 Die Mannschaft von Trainer Farat Toku setzte den Aufwärtstrend fort (Archivfoto: Getty Images).
Die Mannschaft von Trainer Farat Toku setzte den Aufwärtstrend fort (Archivfoto: Getty Images).

Die SG Wattenscheid 09 hat zum Abschluss des 31. Spieltages in der Regionalliga West mit einem 2:1-Auswärtssieg im live von SPORT1 übertragenen Revierderby bei Rot-Weiss Essen die Abstiegsränge verlassen und sich auf Rang 13 vorgeschoben. Die Mannschaft von Trainer Farat Toku setzte damit den Aufwärtstrend fort, holte aus den letzten vier Spielen zehn von möglichen zwölf Punkten.

„Wir haben die Partie mit Leidenschaft gewonnen, musste aber bis zum Schluss zittern“, sagt Wattenscheids Sportdirektor Peter Neururer. „Wir sind aber noch nicht durch, brauchen 43 Punkte für den Klassenverbleib“, rechnet der 63-Jährige vor.

Im Duell der ehemaligen Bundesligisten gingen die Gäste kurz vor der Pause durch einen Kopftreffer von Berkan Canbulut (45.+1) in Führung. Die Gastgeber kamen gut aus der Kabine und glichen durch einen Treffer von Nico Lucas (46.) postwendend aus. Für den 21 Jahre alten Mittelfeldspieler war es der erste Treffer in einem Meisterschaftsspiel. Nach der erneuten Vorarbeit von Cellou Diallo war Wattenscheid Canbulut (59.) erneut zur Stelle und sorgte für den Endstand.

Text: FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West