Westdeutscher Fussballverband e.V.
Verbandsmeldungen 27.06.2022

Manfred Schnieders ist neuer FLVW-Präsident

Verbandstag des FLV Westfalen in Kamen

Manfred Schnieders wurde einstimmig zum neuen Präsidenten des FLVW gewählt. (Foto: FLVW)
Manfred Schnieders wurde einstimmig zum neuen Präsidenten des FLVW gewählt. (Foto: FLVW)

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat einen neuen Präsidenten: Am Samstag haben die 134 stimmberechtigten Delegierte auf dem Ordentlichen Verbandstag in der Kamener Stadthalle Manfred Schnieders einstimmig ohne Enthaltungen an die Spitze des zweitgrößten deutschen Landesverbandes gewählt. Er tritt die Nachfolge von Gundolf Walaschewski an, der nicht für eine dritte Amtszeit kandidierte.

„Ich kenne sowohl den Amateurfußball als auch die Leichtathletik als Läufer und Laufveranstalter sehr gut und werde ein Präsident aller sein“, sagte der Salzkottener (FLVW-Kreis Paderborn), der bei der Wahl ohne Gegenkandidaten blieb, in seiner Antrittsrede.

Bis dato hatte der 67-Jährige dem FLVW-Präsidium zwölf Jahre in seiner Funktion als Vizepräsident Amateurfußball angehört. Der Multi-Funktionär ist darüber hinaus unter anderem Vorsitzender des DFB-Spielausschusses und Vorsitzender des Fußballausschusses im Westdeutschen Fußballverband (WDFV). Von 2002 bis 2010 führte er den FLVW-Kreis Büren, der sich 2013 mit dem FLVW-Kreis Paderborn zusammenschloss.

„Mannschaftsgeist“ auf allen Ebenen

Auch auf Vereinsebene ist Manfred Schnieders überaus engagiert – und das nicht nur als Fußballer: Nach zahlreichen Ämtern und Vorstandspositionen in seinem Heimatverein SC Rot-Weiß Verne ist er seit 2003 Ehrenvorsitzender des Salzkottener Clubs. Der passionierte Hobbyläufer ist darüber hinaus Geschäftsführer des „Vereins zur Förderung des Sports in der Stadt Salzkotten e.V.“, der seit vielen Jahren den Salzkotten Marathon als eine der größten Laufveranstaltungen in Westfalen ausrichtet.

Das Motto des Verbandstags „Team Zukunft: FLVW & Du“ wird auch die kommenden drei Jahre prägen. „Wir müssen uns als eine Mannschaft verstehen, egal ob Verein, Kreis, Verband, Haupt- und Ehrenamt. Wir müssen die Fähig- und Fertigkeiten des und der Einzelnen bündeln und uns gegenseitig helfen. Nur dann können wir als FLVW der verlässliche Partner sein, den unsere Vereine so dringend benötigen“, betont der Salzkottener.

Autor/-in: FLVW.de

Alles zum Verbandstag des Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen hat der FLVW hier zusammengestellt.

Spielberechtigungen Regionalliga West