Westdeutscher Fussballverband e.V.
Frauen-Fußball 30.05.2022
Marianne Finke-Holtz (vorne rechts), nahm in Dortmund für den Westdeutschen Fußballverband die Titelehrung vor . (Foto: WDFV)
Marianne Finke-Holtz (vorne rechts), nahm in Dortmund für den Westdeutschen Fußballverband die Titelehrung vor . (Foto: WDFV)

Meisterpokal überreicht: 1. FC Köln feiert Titel in der Frauen-Regionalliga West

Marianne Finke-Holtz nimmt Titelehrung vor

Herzlichen Glückwunsch: Zum Saisonabschluss in der Frauen-Regionalliga West hat die Auswahl des 1. FC Köln II den Meisterpokal erhalten. Marianne Finke-Holtz, Vorsitzende des WDFV-Frauenfußballausschusses, nahm die Titelehrung vor und wünschte dem Team viel Erfolg für die anstehenden Aufstiegsspiele.

Große Freude: Die Spielerinnen des 1. FC Köln feiern den Titelgewinn (Foto: 1. FC Köln).
Große Freude: Die Spielerinnen des 1. FC Köln feiern den Titelgewinn (Foto: 1. FC Köln). - Klicken Sie auf das Bild für eine Slideshow

Die Bilanz kann sich sehen lassen: Mit dem 7:1-Sieg bei der Spvg Berghofen am 30. und letzten Spieltag in der Frauen-Regionalliga West bauten die Kölner Fußballerinnen ihre Saisonausbeute auf beeindruckende 75 Punkte aus (aus 28 spielen). Auf Platz zwei folgt als Vize-Meister der VfL Bochum (66 Punkte) vor Borussia Mönchengladbach mit 65 Punkten.

Marianne Finke-Holtz (Vorsitzende des WDFV-Frauenfußballausschusses) nahm in Dortmund für den Westdeutschen Fußballverband (WDFV) die Titelehrung vor und gratulierte dem erfolgreichen Verein: „Herzlichen Glückwunsch an den 1. FC Köln zur Meisterschaft in der Frauen-Regionalliga West. Während das Bundesliga-Team die Saison mit dem guten 8. Platz die Flyeralarm Frauen-Bundesliga abgeschlossen hat, bot die zweite Mannschaft in der Frauen-Regionalliga West ausgezeichnete Leistungen und konnte den Titel bereits vorzeitig perfekt machen. 75 erzielte Punkte nach 28 Spielen sind eine beeindruckende Bilanz.“

Jetzt kommen die Aufstiegsspiele gegen den 1. FC Saarbrücken

Marianne Finke-Holtz hob zudem die konstanten Leistungen der Kölner Fußballerinnen in den zurückliegenden Jahren hervor. „Die Verantwortlichen um Trainer Alexander Schwarzer haben hervorragende Arbeit geleistet, das verdient höchste Anerkennung. Die Zweitvertretung des 1. FC Köln zählt seit Jahren zu den Spitzenteams der Regionalliga West, konnte aufgrund der Zugehörigkeit der 1. Frauenmannschaft zur 2. Frauen-Bundesliga aber nicht aufsteigen. Jetzt besteht allerdings die große Chance, sich für die großartige Entwicklung zu belohnen. Für die folgenden Spiele um den Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga wünscht der WDFV viel Erfolg.“

Jubel bei der Meisterehrung mit Marianne Finke-Holtz (Foto: WDFV).
Jubel bei der Meisterehrung mit Marianne Finke-Holtz (Foto: WDFV).

Für die Zweitvertretung des 1. FC Köln ist es nicht der erste Titel in der Frauen-Regionalliga West. Die Kölnerinnen gehörten in den zurückliegenden Jahren zu den erfolgreichsten Mannschaften der Liga. Die Aufstiegschance konnte zuletzt aber nicht wahrgenommen werden, weil die Erstvertretung des FC bereits in der 2. Frauen-Bundesliga dabei waren. Das ist diesmal anders, Kölns Erste spielt in der Flyeralarm Frauen-Bundesliga, die Zweite tritt daher am 12. und 19. Juni in den Aufstieg-Playoffs zur 2. Frauen Bundesliga gegen den 1. FC Saarbrücken an.

„Die Mädels haben eine super Saison gespielt und sich Woche für Woche entwickelt“, freute sich FC-Trainer Schwarzer und richtete schon den Fokus auf die nächsten wichtigen Partien: „Die Saison ist längst nicht vorbei. Wir treffen auf den 1. FC Saarbrücken, einen Gegner mit sehr viel Qualität.“

Verliehen wurde im Zuge der Meisterehrung auch die Torjägerinnen-Trophäe. Meike Meßmer vom 1. FC Köln II sicherte sich den Schuh, den sie von Marianne Finke-Holtz überreicht bekam. Mit ausgezeichneten 33 Toren ist Meßmer treffsicherste Spielerin in der Frauen-Regionalliga West. Auf Platz zwei der Wertung folgt Sarah Abu Salah von Borussia Mönchengladbach mit 27 Treffern. Auf dem dritten Rang liegt Meßmers Teamkollegin Jasmin Steffens (23 Tore).

Autor/-in: WDFV.de

Spielberechtigungen Regionalliga West