Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 13.12.2020

Oberhausen weiter im Aufwind - Homberg trotzt BVB ein Remis ab

Mit Highlight-Videos: 20. Spieltag in der Herren-Regionalliga West

RW Oberhausen hat sich vorerst ins Tabellen-Mittelfeld vorgearbeitet. (Archivfoto: Getty Images).
RW Oberhausen hat sich vorerst ins Tabellen-Mittelfeld vorgearbeitet. (Archivfoto: Getty Images).

Rot-Weiß Oberhausen hat zum Abschluss des 20. Spieltages in der Herren-Regionalliga West seine zuletzt gute Form im eigenen Stadion bestätigt. Die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Mike Terranova setzte sich im Duell zweier ehemaliger Bundesligisten gegen den SC Preußen Münster 2:0 (0:0) durch, blieb damit auch im fünften Heimspiel in Folge ohne Niederlage (elf Punkte) und verbesserte sich auf Rang zwölf.

Bei den sechstplatzierten Münsteranern, die nun seit vier Begegnungen auf einen Sieg warten, sah Curacao-Nationalspieler Roshon van Eijma bei seinem Debüt in der Regionalliga wegen einer Notbremse die Rote Karte (55.). Der eingewechselte Raphael Steinmetz (68.) und Tanju Öztürk (73.) nutzen mit ihren Treffern für RWO die Überzahl aus. Oberhausen baute den Vorsprung auf die Abstiegszone auf sechs Punkte aus. Die Preußen sind inzwischen 17 Zähler von Spitzenreiter Rot-Weiss Essen entfernt. 

Ligaprimus Rot-Weiss Essen baut Vorsprung aus

Der Traditionsverein Rot-Weiss Essen hat die Tabellenführung in der Regionalliga West weiter ausgebaut. Das Team von Trainer Christian Neidhart setzte sich am 20. Spieltag beim ehemaligen Drittligisten Sportfreunde Lotte 2:0 (0:0) durch und blieb damit auch im 19. Saisonspiel ungeschlagen (14 Siege, fünf Remis). Innenverteidiger Daniel Heber (20.) und Mittelfeldspieler Cedric Harenbrock (40.) ließen die Gäste aus dem Ruhrgebiet in der vorletzten Partie der Hinserie jubeln. Die Sportfreunde Lotte gingen zum dritten Mal in Folge leer aus und bleiben auf einem Abstiegsplatz.

Der Vorsprung der Essener vor dem ärgsten Verfolger Borussia Dortmund U 23 vergrößerte sich auf acht Punkte, weil der BVB in seinem Auswärtsspiel beim VfB Homberg nicht über ein 0:0 hinauskam. Auch die Überzahl in der Schlussphase nach der Gelb-Roten Karte für den Homberger Harris Kaltak (85.) konnte die Borussia nicht nutzen. Allerdings sind die von Enrico Maaßen trainierten Dortmunder gegenüber RWE noch mit drei Begegnungen im Rückstand und haben damit als einziges Team der West-Staffel noch die Chance, die inoffizielle Herbstmeisterschaft der Essener zu verhindern.

Später Doppelschlag lässt Alemannia jubeln

Alemannia Aachen fuhr beim 3:1 (0:0) gegen den abstiegsbedrohten Bonner SC einen späten Heimsieg ein. Die 1:0-Führung der Gastgeber durch Marco Müller (60.) glich Dominik Bilogrevic (86.) in der Schlussphase für den Tabellenvorletzten aus. Am Ende standen die Bonner, die erneut von den beiden Interimstrainern Gordon Addai und Lino Sanchez betreut wurden, jedoch mit leeren Händen da, weil Nick Galle (90.) und der eingewechselte Frederic Rolf Baum (90.+3) noch für die Alemannia trafen. Der BSC blieb zum fünften Mal sieglos und holte in dieser Phase nur einen Zähler.

Der aktuelle Meister SV Rödinghausen bezwang den Tabellendritten Fortuna Düsseldorf U 23 nach einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung am Ende knapp 3:2 (2:0). Nach Treffern von Mirko Schuster (9.), Yassin Ibrahim (30.) und Ba-Muaka Simakala (50.) sah alles nach einer klaren Sache aus, zumal der Düsseldorfer Davor Lovren kurz vor der Pause mit einem Foulelfmeter an SVR-Schlussmann Alexander Sebald gescheitert war (43.). Moritz Montag (68.) und Lex Lobinger (90.+3) brachten die Gäste aber noch einmal heran. Zur Wende reichte es aber nicht mehr. Die Fortuna ist jetzt schon 16 Punkte von der Spitze entfernt.

Gleiches gilt auch für Fortuna Köln nach dem 1:1 (0:0) bei der U 23 des FC Schalke 04. Die 1:0-Führung durch den nur zwei Minuten zuvor eingewechselten Mike Owusu (63.) reichte den Kölnern nicht zum Sieg, weil für die Schalker mit Fatih Candan (88.) ebenfalls ein "Joker" noch spät ausgleichen konnte. Die Fortuna hat seit sechs Spieltagen nicht mehr verloren, die Schalker U 23 immerhin seit vier Begegnungen.

Dank Kaiser: SV Lippstadt 08 verlässt Abstiegszone

Dank eines 3:0 (2:0)-Auswärtssieges beim direkten Konkurrenten SV Bergisch Gladbach 09 verließ der SV Lippstadt 08 die Abstiegsplätze. Doppeltorschütze Gerrit Kaiser (28./85.) mit seinen Saisontreffern sieben und acht sowie Valentin Henneke (45.) machten den zweiten Dreier hintereinander perfekt.

Die beiden Aufsteiger SV Straelen und Rot Weiss Ahlen trennten sich 1:1 (1:0). Abwehrspieler Ferry de Regt (34.) legte das 1:0 für Straelen vor. Erst tief in der Nachspielzeit gelang dem eingewechselten Enes Güney (90.+4) der Ausgleich. Schlusslicht Ahlen wartet inzwischen zwar seit 14 Partien auf einen Sieg, verbuchte unter dem neuen Trainer Andreas Zimmermann aber immerhin vier Unentschieden in den vergangenen fünf Begegnungen.

Die U 21 des 1. FC Köln musste sich mit einem 1:1 (1:0) gegen den SC Wiedenbrück begnügen. Per Foulelfmeter traf Kölns Routinier Lukas Nottbeck (43.) zum 1:0. Oliver Zech (72.) sicherte den Gästen aus Ostwestfalen noch einen Zähler.

Autor*in: FUSSBALL.DE/ mspw

Die folgenden Highlight-Videos werden von unserem Partner Sporttotal zur Verfügung gestellt.

Video: Die Highlights der Partie SF Lotte - RW Essen:

Video: Die Highlights der Partie SV Rödinghausen vs. Fortuna Düsseldorf U23:

Video: Die Highlights der Partie 1. FC Köln U 23 vs. SV Wiedenbrück:

Video: Die Highlights der Partie FC Wegberg-Beeck vs Borussia Mönchengladbach U23:

Spielberechtigungen Regionalliga West