Westdeutscher Fussballverband e.V.
Frauen-Fußball 03.09.2018

Fußballerinnen von Borussia Mönchengladbach II im Fair-Play-Ranking deutlich vorne

Fair-Play-Preise der Frauen-Regionalliga West

v.l.n.r oben: Marianne Finke-Holtz, Barbara Müller, Melanie Spengler, Hermann Korfmacher, Albert Haarmann, unten: Verena Keusgen, Svenja Streller, Mareike Visse
v.l.n.r oben: Marianne Finke-Holtz, Barbara Müller, Melanie Spengler, Hermann Korfmacher, Albert Haarmann, unten: Verena Keusgen, Svenja Streller, Mareike Visse

Beeindruckende Premiere im Westdeutschen Fußballverband (WDFV): Erstmals verlieh der WDFV gemeinsam mit seinem Partner Westlotto die Fair-Play-Preise in der Frauen-Regionalliga West – und die Bilanz der fairsten Mannschaft gestaltete sich nahezu beispielhaft. In den 26 Meisterschaftspartien der Saison 2017/18 wurden nur neun Gelbe Karten gegen die Spielerinnen von Borussia Mönchengladbach II vergeben.

„Im Kampf um Punkte und Meisterschaft zu unfairen Mitteln zu greifen, das war für die Spielerinnen der Borussia keine Option“, sagte WDFV-Präsident Hermann Korfmacher im Zuge der Preisverleihung am 2. September in Mönchengladbach im Rahmen des Meisterschaftsspiels gegen Alemannia Aachen. Der Präsident überreichte gemeinsam mit Marianne Finke-Holtz (Vorsitzende Frauenfußballausschuss WDFV) und Albert Haarmann (Proektleitung Westlotto) der Mannschaft, die das Ranking in der WDFV-Fair-Play-Wertung deutlich anführte, die Urkunden und den Scheck in Höhe von 1.000 Euro.

20 Gelbe Karten sahen die Spielerinnen von Alemannia Aachen. Das reichte zum zweiten Platz im Fair-Play-Ranking, der mit einem Scheck über 600 Euro und einem Trikotsatz belohnt wurde. Als drittfairstes Team nahm der CfR Links einen Scheck über 400 Euro entgegen.

Die drei auf den vorderen Rängen platzierten Teams sahen allesamt keine Rote und keine Gelb-Rote Karten. „Fairness ist die Grundlage des Fußballs und bedeutet mehr als das Einhalten von Fußball-Regeln. Es ist dem Westdeutschen Fußballverband wichtig, dass ein faires Auftreten vorgelebt wird“, erklärte Hermann Korfmacher und ergänzte: „Die erstmalige Verleihung der WDFV-Fair-Play-Preise soll ein starkes Signal für die Zukunft sein.“

WDFV

Spielberechtigungen Regionalliga West