Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 03.03.2021

Preußen Münster setzt Siegesserie fort - Fortuna Köln verliert

Nachholspiele in der Herren-Regionalliga West

Der SC Preußen Münster hält im Rennen um die Meisterschaft in der Herren-Regionalliga West weiter Anschluss. Mit dem 4:1 (2:0)-Auswärtserfolg in einer Nachholpartie vom 27. Spieltag bei Alemannia Aachen und damit dem fünften Dreier in Folge meldeten sich die Münsteraner zurück im Rennen um den Titel. Der Abstand der Tabellendritten zu Spitzenreiter Borussia Dortmund U 23 schrumpfte auf acht Punkte (bei einem mehr ausgetragenen Spiel).

Mit einem frühen Tor stellte Lukas Frenkert (1.) die Weichen für die Gäste auf Sieg. Noch vor der Pause erhöhte der Ex-Aachener Joshua Holtby (40., Handelfmeter) zum zwischenzeitlichen 2:0. Im zweiten Durchgang schraubten Alexander Langlitz (47.) und Joel Grodowski (90.+3) das Ergebnis weiter in die Höhe. Florian Rüter (80.) traf für die Aachener nur noch zum zwischenzeitlichen Anschluss. 

Fortuna Köln verliert erstmals seit 13 Spieltagen

Einen Rückschlag musste dagegen der viertplatzierte SC Fortuna Köln in einer Begegnung der 25. Runde hinnehmen. Nach zuvor 13 Spielen ohne Niederlage (acht Siege, fünf Unentschieden) verloren die Domstädter in einem weiteren Duell zweier ehemaliger Bundesligisten beim Wuppertaler SV 0:2 (0:1). Für die Treffer der Gastgeber waren Marco Königs (45.+2) und der nur wenige Minuten zuvor eingewechselte Semir Saric (75.) verantwortlich.

Mit den Punkten 26, 27 und 28 vergrößert der WSV den Abstand zur Gefahrenzone. Ein möglicher Abstiegsplatz ist nun fünf Punkte entfernt. Die Fortuna liegt nach dem dritten Spiel in Folge ohne Sieg (zwei Unentschieden, eine Niederlage) neun Punkte hinter Platz eins.

Zu einem späten Sieg im Rennen um den Klassenverbleib kamen die Sportfreunde Lotte. In der Begegnung beim direkten Konkurrenten SV Lippstadt 08 (26. Spieltag) behielten die von Andy Steinmann trainierten Sportfreunde 2:1 (0:0) die Oberhand. Erst in der Schlussphase sicherte Leon Demaj (87.) den Gästen nach einem Solo den Sieg. Zuvor war bereits Filip Lisnic (50.) für Lotte erfolgreich. Den zwischenzeitlichen Ausgleich markierte Janik Steringer (57.) mit einem Fernschuss aus knapp 30 Metern.

In der Tabelle zog Lotte an den Lippstädtern vorbei, rangiert aber wegen der schlechteren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen VfB Homberg weiterhin auf einem Abstiegsrang. Für Lippstadt war es bereits die vierte Niederlage in Folge. 

Autor*in: mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West