Westdeutscher Fussballverband e.V.
Verbandsmeldungen 20.06.2022
Das Präsidium des FVN für die Legislaturperiode 2022 – 2025 (v.l.): Ralf Gawlack, Peter Frymuth, Wolfgang Jades, Yvonne Cremer, Peter Waldinger, Boris Guzijan, Laura Hayen, Jürgen Kreyer, Edgar Borgmann, Manfred Abrahams. (Foto: Nico Herbertz/FVN)
Das Präsidium des FVN für die Legislaturperiode 2022 – 2025 (v.l.): Ralf Gawlack, Peter Frymuth, Wolfgang Jades, Yvonne Cremer, Peter Waldinger, Boris Guzijan, Laura Hayen, Jürgen Kreyer, Edgar Borgmann, Manfred Abrahams. (Foto: Nico Herbertz/FVN)

Peter Frymuth einstimmig für drei weitere Jahre zum FVN-Präsidenten gewählt

Verbandstag des Fußballverbandes Niederrhein in Duisburg

Peter Frymuth ist auf dem ordentlichen Verbandstag 2022 des Fußballverbandes Niederrhein von rund 200 Delegierten aus den 13 Fußballkreisen einstimmig für drei weitere Jahre zum Präsidenten gewählt. Der Düsseldorfer, der auch Präsident des Regionalverbandes WDFV ist, geht damit in seine vierte Amtszeit.  Beim Verbandstag 2013 war Peter Frymuth an die Spitze des FVN gewählt worden. Der FVN ist Mitglied im Regionalverband Westdeutscher Fußballverband (WDFV).

Einstimmig als FVN-Präsident wiedergewählt: Peter Frymuth. (Foto: Nico Herbertz/FVN)
Einstimmig als FVN-Präsident wiedergewählt: Peter Frymuth. (Foto: Nico Herbertz/FVN)

„Ich bedanke mich für diese Wahl, freue mich über die Einstimmigkeit, die ich keineswegs als selbstverständlich ansehe“, erklärte Peter Frymuth. „Vielmehr verstehe ich die Einstimmigkeit als Verpflichtung. Jeder im Raum hat bei der Wahl sicher nicht nur zurückgeblickt, sondern auch in die Zukunft. Dieser übertragenen Verantwortung bin ich mir bewusst. Ich verstehe mich als einer von vielen, der lenkt und werde daran arbeiten, besonders die Themen, die die Vereine betreffen, noch mehr in den Vordergrund zu rücken.“

Neben Peter Frymuth gehören in der Legislaturperiode 2022 bis 2025 Vizepräsident Jürgen Kreyer, Schatzmeister Manfred Abrahams, Yvonne Cremer (als Beisitzerin für die Bereiche Vereins- und Verbandsservice und besondere Aufgaben), Edgar Borgmann (Beisitzer für Kreisangelegenheiten), Boris Guzijan (Vorsitzender Verbandsschiedsrichterausschuss), Wolfgang Jades (Vorsitzender Verbandsfußballausschuss) und Peter Waldinger (Vorsitzender Qualifizierungssausschuss) dem Präsidium an. Gleiches gilt für Laura Hayen (Vorsitzende Verbandsjugendausschuss), die auf dem Verbandsjugendtag Anfang Mai zur Nachfolgerin von Michael Kurtz gewählt worden war. Hauptamtliches Mitglied im Präsidium ist weiterhin FVN-Geschäftsführer Ralf Gawlack.

Bei den Wahlen zu den Mitgliedern des Verbandsfußballausschusses, des Verbandsschiedsrichterausschusses (Vorschläge vom Verbandsschiedsrichtertag, Bestätigung auf dem Verbandstag), des Verbandssportgerichts, der Bezirkssportgerichte 1 und 2 sowie der Kassenprüfer folgten die Delegierten den jeweiligen Vorschlägen (hier finden Sie die Gremien-Übersicht).

Die beiden Kreisvorsitzenden Bernd Biermann (Düsseldorf) und Franz-Peter Mölders (Moers) wurden als Vertreter des FVN in den Beirat des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) gewählt.

Zu den Gästen des FVN-Verbandstages zählten Ronny Zimmermann, 1. Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Stefan Klett, Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, und Volker Mosblech, Bürgermeister der Stadt Duisburg. Sie richteten Grußworte an die Delegierten.

Ronny Zimmermann lobte die besondere Arbeit aller Gremien 

Ronny Zimmermann lobte dabei die besondere Arbeit aller Gremien in der Pandemie. „Auf uns warten künftig aber noch weitere Herausforderungen, die wir gemeinsam als ganzes Land bewältigen müssen. Ich denke da an Themen wie die immer weiter fortschreitende Digitalisierung oder auch Umweltschutz. Der Sport kann dabei wichtige Unterstützung leisten“, betonte Ronny Zimmermann.

Weitere Gäste in der Duisburger Mercatorhalle waren die FVN-Ehrenmitglieder Inge Demski, Franz-Josef Vos, Willi Wittmann, Heinz Croonenbroeck, Rolf Lüpertz, Friedrich-Wilhelm Stelkens und Wilfried Masuch. Außerdem war auch Wilfried Busch, Geschäftsführer des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), in Duisburg zu Gast.

Unter großem Applaus wurden beim FVN-Verbandstag Günther Stratmann und Klaus Jend (beide waren zuletzt Beisitzer im Bezirkssportgericht 1) die Ehrenplakette des Fußballverbandes Niederrhein verliehen. Vizepräsident Jürgen Kreyer lobte in seiner Laudatio ihr außergewöhnliches Engagement im Ehrenamt für Vereine und Verband.

Anschließend wurde dann Jürgen Kreyer selbst geehrt. Dem FVN-Ehrenamtsbeauftragten, Fair Play-Beauftragten und ehemaligen Schiedsrichter wurde von Peter Frymuth die Goldene Ehrennadel verliehen. „Du bearbeitest Deine Bereiche mit großer Leidenschaft“, so Peter Frymuth. „Mit der Ehrennadel soll Dir dafür gedankt werden.“

Ebenfalls die Goldene Ehrennadel für jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit erhielten Holger Tripp (u.a. Mitglied der Kommission Spielbetrieb, Mitglied im Beirat) und Ralf Trögel (Kassenprüfer, Mitglied im Beirat).

Verabschiedet wurden auf dem Verbandstag 2022 des FVN Michael Kurtz, langjähriger Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses, sowie Christoph Sommer und Thorsten Flügel.

Alle Informationen zum Verbandstag des Fußballverbandes Niederrhein finden Sie hier.

Autor/-in: FVN

 

Spielberechtigungen Regionalliga West