Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 03.05.2018

Torshow: Viktoria Köln erhöht den Druck auf Spitzenreiter Uerdingen

Nachholspiele in der Regionalliga West

Regionalliga West 17/18: Torshow der Nachholspiele am 1. und 2. Mai.

Mike Wunderlich brachte die Viktoria in Aachen frühzeitig in Führung (Archivfoto: Getty Images).
Mike Wunderlich brachte die Viktoria in Aachen frühzeitig in Führung (Archivfoto: Getty Images).

Der Zweikampf um die Meisterschaft in der Regionalliga West spitzt sich immer mehr zu. Der aktuelle Meister und Tabellenzweite Viktoria Köln landete in einer Nachholpartie vom 21. Spieltag den nächsten Sieg und liegt zwei Spieltage vor Schluss zwei Zähler hinter Spitzenreiter KFC Uerdingen 05. Bei Alemannia Aachen setzten sich die Kölner vor 8300 Zuschauern 4:0 (4:0) durch.

Vier Tage nach dem spektakulären 8:3 gegen die SG Wattenscheid sorgten gegen Aachen Mike Wunderlich (7.), Timm Golley (22.) und Simon Handle (37./41.) mit ihren Toren für die Halbzeitführung der Kölner auf dem Weg zum vierten Sieg in Serie. In der zweiten Hälfte fielen keine Treffer mehr.

Wuppertal setzt Auswärtsserie fort

Der Wuppertaler SV hat seine Auswärtsserie auf neun Spiele ohne Niederlage ausgebaut. Beim bereits abgestiegenen Schlusslicht SV Westfalia Rhynern gewann die Mannschaft von WSV-Trainer Christian Britscho 3:1 (0:0). Nach dem Führungstreffer der Gastgeber durch Tim Neumann (58.) drehten Gino Windmüller und Christopher Kramer (72.) sowie ein Eigentor von Michael Wiese (70.) die Begegnung. Die Westfalia konnte die sechste Niederlage in Folge nicht verhindern.

Der Tabellendritte Borussia Dortmund U 23 verhinderte die dritte Niederlage in Folge. Das Heimspiel gegen den SC Verl endete 0:0. Schon im Hinspiel hatte es beim 1:1 keinen Sieger gegeben. Die Verler sind seit mittlerweile zwölf Partien ohne Niederlage.

FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West