Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 27.03.2019

Aachen meldet sich mit Sieg zurück - Wiedenbrück in Abstiegsgefahr

Nachholspiel in der Regionalliga West

Nach 17 Tagen ohne Pflichtspiel hat sich Ex-Bundesligist Alemannia Aachen in der Regionalliga West mit einem Sieg zurückgemeldet. In einer Nachholpartie des 21. Spieltages behielt die Mannschaft von Trainer Fuat Kilic 2:0 (2:0) beim abstiegsbedrohten SC Wiedenbrück die Oberhand. 

Das Spiel der Aachener beim 1. FC Kaan-Marienborn war den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen. Die Partie vom zurückliegenden Spieltag gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln (0:0) wurde bereits Anfang Februar ausgetragen.

Gegen den SC Wiedenbrück erzielten Dimitry Imbongo Boele (17.) und Vincent Boesen (27.) die Treffer zum dritten Alemannia-Erfolg aus den vergangenen vier Spielen. Daniel Brinkmann (63.) verpasste für Wiedenbrück den Anschlusstreffer. Der Ex-Aachener schoss einen Foulelfmeter an den Pfosten.

Alemannia Aachen ist durch den Sieg in der Tabelle am Wuppertaler SV vorbeigezogen und belegt nun Rang acht. Der SC Wiedenbrück bleibt nach nur einem Sieg aus den vergangenen neun Spielen auf dem drittletzten Platz. 

Text: FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West