Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 06.06.2021

BVB U 23 schließt Saison sportlich als Erster ab - RW Essen holt zweiten Platz

42. Spieltag in der Herren-Regionalliga West

Kapitän Steffen Tigges war für den BVB auch in Wuppertal erfolgreich. (Archivfoto: Getty Images)
Kapitän Steffen Tigges war für den BVB auch in Wuppertal erfolgreich. (Archivfoto: Getty Images)

Die U 23 von Borussia Dortmund hat sich sportlich die Meisterschaft in der Herren-Regionalliga West gesichert. Am 42. und letzten Spieltag gewann das Team von BVB-Trainer Enrico Maaßen beim Wuppertaler SV trotz eines 0:1-Rückstands noch 2:1 (0:1) und hielt damit den Titelkonkurrenten Rot-Weiss Essen in der Tabelle auf Distanz. Besonders beeindruckend: Der BVB verlor nur eine von insgesamt 40 Partien in dieser Saison.

Der Verfolger von der Hafenstraße setzte sich zwar ebenfalls in seinem abschließenden Auswärtsspiel beim FC Wegberg-Beeck 2:0 (2:0) durch und schraubte damit seine Ausbeute auf 90 Zähler. Am Ende trennen die Essener lediglich drei Punkte von Platz eins.

Sportlich hat sich der BVB damit sechs Jahre nach dem Abstieg aus der 3. Liga 2015 für die Rückkehr in die dritthöchste deutsche Spielklasse qualifiziert. Eine Meisterehrung durch den Westdeutschen Fußballverband (WDFV) fand in Wuppertal dennoch nicht statt. Bereits im Vorfeld des 42. Spieltags wurde bekannt gegeben, dass "gegen die Spielwertungen einzelner beteiligter Vereine noch Einsprüche vorliegen und diesbezüglich noch keine Entscheidung durch das Sportgericht des WDFV erfolgt ist". Weitere Informationen zu dieser Thematik lesen Sie unter diesem Link. 

Tigges und Knauff lassen Dortmund jubeln

Die U 23 des BVB ließ in Wuppertal schon in der Anfangsphase einige sehr gute Möglichkeiten der Bergischen zu. So scheiterten Marco Königs und Kevin Hagemann jeweils nur ganz knapp. Auf der Gegenseite hatte Alaa Bakir die Führung für den Aufstiegsaspiranten auf dem Fuß, setzte seinen Schuss aber zu hoch an. Die Halbzeitführung des WSV, für die Hagemann (34.) nach einer Rechtsflanke von Noah Salau verantwortlich war, ging durchaus in Ordnung. Zu diesem Zeitpunkt war RWE Drittligist.

Kurz nach Pause gelang jedoch BVB-Kapitän Steffen Tigges (47.) mit einem Flachschuss der Ausgleich. Für den Jungprofi war es Saisontor Nummer 21. In der Schlussphase ließ dann der eingewechselte Ansgar Knauff (89.) die Borussia endgültig jubeln.

Die Essener legten in Wegberg-Beeck schnell zwei Tore vor. Innenverteidiger Daniel Heber (1.) traf direkt nach dem ersten Eckball, Torjäger Simon Engelmann (11.) baute den Vorsprung mit einem abgefälschten Schuss aus. Nur wenig später handelte sich jedoch RWE-Flügelstürmer Oguzhan Kefkir wegen Nachtretens die Rote Karte ein (12.), so dass die Gäste fast 80 Minuten in Unterzahl spielen mussten. Dennoch brachten sie den Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit. Zur Meisterschaft reichte es dennoch nicht mehr.

Schalker "Joker" stechen gegen Preußen Münster

Der Tabellendritte SC Preußen Münster musste sich zum Saisonabschluss 2:3 (1:1) bei der U 23 des FC Schalke 04 geschlagen geben. Treffer von Simon Scherder (28.) und Justin Möbius (59.) reichten nicht zum 24. Saisonsieg, weil Daniel Kyerewaa (26.) sowie die beiden eingewechselten Jan-Luca Schuler (55.) und Noah Awassi (63.) für die "Knappen" erfolgreich waren. Die Schalker kletterten in der Tabelle noch auf Rang acht.

Der SV Rödinghausen bezwang Fortuna Köln 4:1 (2:0) und verbesserte sich noch auf den sechsten Tabellenplatz. Doppeltorschütze Patrick Kurzen (16./55.) sowie Christian Derflinger (40., Foulelfmeter) und Daniel Flottmann (72.) hatten mit ihren Treffern entscheidenden Anteil. Hamza Salman (64.) konnte nur zwischenzeitlich für die Fortuna verkürzen.

Rot-Weiß Oberhausen stellt Heimstärke unter Beweis

Der Traditionsverein Rot-Weiß Oberhausen stellte seine Heimstärke mit dem 2:0 (0:0) gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach erneut unter Beweis. Shaibou Oubeyapwa (60.) brachte das Team von Trainer Mike Terranova auf die Siegerstraße. Der eingewechselte Shun Terada (84.) stellte den Endstand her.

Der SV Straelen schloss die Saison mit einem 3:1 (1:0)-Heimsieg gegen den SV Lippstadt 08 als zweitbester Aufsteiger auf Rang 13 ab. Jannis Kübler (36.) und Malek Fakhro (72./90.+4) trafen für die Mannschaft von Trainer Benedict Weeks. Ein Eigentor von Straelens Abwehrspieler Adli Lachheb (81.) sorgte für den einzigen SVL-Treffer.

Erfolgreichster Liganeuling war der SC Wiedenbrück, der nach dem 2:2 (0:1) bei den Sportfreunden Lotte in der oberen Tabellenhälfte (Rang zehn) landete. Beide Tore für die Ostwestfalen erzielte Phil Beckhoff (57./85.), der nach dem Saisonende zum Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach U 23 wechseln wird. Exauce Andzouana (32.) und Dino Bajric (86.) sicherten den Sportfreunden zumindest das Remis.

Bergisch Gladbach mit Torspektakel zum Abschied

Der sportliche Absteiger SV Bergisch Gladbach 09 verabschiedete sich mit einem Torspektakel aus der Saison 2020/2021. Gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf kam die Mannschaft von Trainer Helge Hohl zu einem 5:2 (1:1). Dabei hatte Lex Tiger Lobinger (21./47.) die Gäste aus der Landeshauptstadt zweimal in Führung gebracht. Meguru Odagaki (44./56.), Daniel Isken (51.), Patrick Hill (60.) und Cenk Durgun (87.) bescherten Bergisch Gladbach aber noch den achten Saisonerfolg. Den Rückstand zum rettenden 20. Rang (VfB Homberg) verkürzte der SVB noch von fünf auf zwei Zähler.

Der VfB Homberg verlor sein Heimspiel gegen Rot Weiss Ahlen 0:3 (0:1). Dabei gerieten die Duisburger schon früh auf die Verliererstraße. Erst legte Timon Schmitz (18.) für Ahlen das 1:0 vor. Dann sah VfB-Abwehrspieler Cottrell Ezekwem wegen einer Notbremse die Rote Karte (23.). In Überzahl machten der eingewechselte Ilias Anan (56.) und Gianluca Marzullo (75.) den vierten Sieg in Folge für Rot Weiss Ahlen perfekt.

Der Bonner SC, der sich ebenfalls schon zuvor in Sicherheit gebracht hatte, bezwang vor eigenem Publikum die U 21 des 1. FC Köln 1:0 (0:0). Für die Entscheidung sorgte ein Eigentor von Robert Voloder (59.).

Autor*in: WDFV.de/FUSSBALL.DE/MSPW

Spielberechtigungen Regionalliga West