Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 13.09.2020

Lotte-Trainerin Wübbenhorst startet mit Remis - Schalke-Keeper stoppt Oberhausen

Fortuna Köln und BVB mit makelloser Bilanz nach dem 2. Spieltag in der Herren-Regionalliga West

Lotte-Trainerin Imke Wübbenhorst gab ihr Pflichtspiel-Debüt in der Regionalliga West. (Archiv-Foto: Getty Images)
Lotte-Trainerin Imke Wübbenhorst gab ihr Pflichtspiel-Debüt in der Regionalliga West. (Archiv-Foto: Getty Images)

Ein Gegentreffer in der Nachspielzeit verhinderte ein optimales Debüt für Trainerin Imke Wübbenhorst in der Regionalliga West. Mit den Sportfreunden Lotte musste sich die 31 Jahre alte Fußball-Lehrerin in einer Nachholpartie vom 1. Spieltag gegen den Bonner SC mit einem 2:2 (2:1) begnügen. Dabei hatte der Ex-Drittligist aus Lotte schon 2:0 geführt.

Conrad Azong (3.) und Luca-Falk Menke (23.) legten für die Sportfreunde zwei Treffer vor. Per Freistoß markierte Dario Schumacher (33.) noch während der ersten Halbzeit das Anschlusstor für den BSC. Der Ausgleich durch den erst in der Schlussphase eingewechselten Daniel Somuah (90.+6) fiel mit der letzten Aktion der Partie. Kurz zuvor hatte sich Timo Brauer, neuer Kapitän der Sportfreunde Lotte, wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelt (90.+5).

Zusätzliches Pech für Wübbenhorsts Sportfreunde: Torschütze Conrad Azong, Zugang vom VfL Oldenburg aus der Oberliga Niedersachsen, erlitt eine Platzwunde am Kopf und musste nach einer Stunde vom Platz getragen werden.

Der Traditionsverein Rot-Weiß Oberhausen kam beim Debüt seines neuen Trainers Dimitrios Pappas in der Regionalliga West nicht über ein Remis hinaus. In einer Partie vom 2. Spieltag trennte sich der ehemalige Bundesligist 0:0 von der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04.

Bei den Gästen aus Gelsenkirchen, die ebenfalls ihr erstes Saisonspiel bestritten, stand mit U 21-Nationalspieler Markus Schubert ein Torhüter aus dem Bundesligakader der Schalker zwischen den Pfosten und zeigte eine überragende Leistung. Immer wieder scheiterten die Gastgeber am glänzend reagierenden Schubert, der unter anderem mehrere Großchancen von RWO-Stürmer Sven Kreyer vereitelte.

Der eigentliche Saisonauftakt der Oberhausener beim Aufsteiger FC Wegberg-Beeck war zuvor wegen eines bestätigten Covid-19-Falls im Umfeld des RWO-Regionalligateams auf Mittwoch, den 14. Oktober (ab 19.30 Uhr), verlegt worden.

Fortuna Köln und BVB II mit makelloser Bilanz

Den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel landete Ex-Bundesligist Fortuna Köln mit dem 3:0 (2:0) gegen Aufsteiger SV Straelen und führt jetzt nach dem 2. Spieltag mit optimalen sechs Punkten und 5:0 Toren die Tabelle an. Mike Owusu (24.), Kapitän Franko Uzelac (45., Foulelfmeter) und Francis Ubabuike (86.) ließen die Gastgeber jubeln.

Auch die U 23 von Borussia Dortmund , die ebenso wie die Fortuna als Mitfavorit für die Meisterschaft gehandelt wird, gab sich keine Blöße und machte mit dem 2:1 (1:1) gegen die U 21 des 1. FC Köln ebenfalls den zweiten Dreier perfekt. Dabei war das Team des neuen BVB-Trainers Enrico Maaßen durch einen Treffer von Kasra Ghawilu (27.) zunächst 0:1 in Rückstand geraten. Richmond Tachie (43.) glich aber kurz vor der Pause für die Dortmunder aus, ehe Dominik Wanner (68.) der Siegtreffer gelang.

Verteidiger Scherder trifft für Münster doppelt

Eine gelungene Heimpremiere legte der Traditionsverein SC Preußen Münster nach dem Abstieg aus der 3. Liga hin. Gegen den SV Bergisch Gladbach 09 behielten die "Adlerträger" 4:0 (2:0) die Oberhand. Abwehrspieler Simon Scherder (14./64.) steuerte zwei Tore bei. Außerdem trafen Julian Schauerte (61.) und Joel Grodowski (64.) für die Preußen.

In starker Verfassung präsentierte sich die U 23 von Fortuna Düsseldorf beim 4:0 (1:0) gegen Schlusslicht VfB Homberg . Allein Offensivspieler Timo Bornemann (14./47./48.) trug sich für die Mannschaft von Trainer Nico Michaty dreimal in die Torschützenliste. Außerdem war Elmin Heric (70.) für die Fortuna erfolgreich. Ab der 28. Minute waren die Düsseldorfer in Überzahl, nachdem Hombergs Necirwan Khalil Mohammad wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Boesen lässt Alemannia in Ahlen jubeln

Die ersten drei Punkte sicherte sich Alemannia Aachen mit dem 1:0 (0:0) beim Aufsteiger Rot Weiss Ahlen . Nach einem Freistoß von Stipe Batarilo war Angreifer Vincent Boesen (10.) zur Stelle und traf sehenswert in den Winkel. Für die Ahlener war es die zweite 0:1-Niederlage in der zweiten Partie (zuvor beim Wuppertaler SV ).

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach , die am 1. Spieltag pausiert hatte, bezwang den aktuellen West-Meister SV Rödinghausen 2:0 (0:0). Jungprofi Famana Quizera (63.) und der eingewechselte Routinier Thomas Kraus (84.) bescherten ihrem neuen Trainer Heiko Vogel einen Einstand nach Maß.

Der SV Lippstadt 08 und der Wuppertaler SV, die beide am 1. Spieltag erfolgreich waren, trennten sich 2:2 (1:1). Cinar Sansar (7.) legte früh das 1:0 für Lippstadt vor, die beiden WSV-Angreifer Gianluca Marzullo (23.) und Marwin Strudtrucker (50.) sorgten jedoch für die zwischenzeitliche Wende. Gerrit Kaiser (72.) stellte für den SVL den Endstand her.

Autor/-in: FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West