Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 29.07.2018

Viktoria Köln besiegt zum Auftakt Aachen mit 2:1 – Wuppertal Erster

1. Spieltag in der Regionalliga West

Der Wuppertaler SV holte sich die Tabellenführung. (Archivfoto: WDFV)
Der Wuppertaler SV holte sich die Tabellenführung. (Archivfoto: WDFV)

Viktoria Köln ist ein erfolgreicher Saisonstart in der Fußball-Regionalliga West gelungen. Zum Abschluss des ersten Spieltags besiegte der Vizemeister der Vorsaison den früheren Bundesligisten Alemannia Aachen am Sonntag mit 2:1.

Für die Kölner erzielte Tobias Willers (12.) den Führungstreffer. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erhöhte Kapitän Mike Wunderlich (45.+2) vor 2513 Zuschauern zum zwischenzeitlichen 2:0. Auf Seiten der Gäste konnte der eingewechselte Vincent Boesen (71., Foulelfmeter) nur noch zum Entstand verkürzen. Der 19-jährige Mittelstürmer war in der Sommerpause von der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg aus der Regionalliga Bayern an den Tivoli gewechselt.

Den Aachenern missglückte die erhoffte Revanche für die Niederlage im Endspiel um den Mittelrheinpokal. Am dritten „Finaltag der Amateure“ musste sich die Alemannia Ende Mai in Bonn der Viktoria nach Verlängerung 0:2 geschlagen geben und verpasste damit die Qualifikation für den DFB-Pokal.

RW Essen verliert Spiel und Freiberger
Der ehemalige Bundesligist Rot-Weiss Essen ist mit einer Niederlage in die neue Saison 2018/2019 der Regionalliga West gestartet. Beim SV Rödinghausen unterlag das Team von Trainer Karsten Neitzel, das von der Konkurrenz zu den Titelaspiranten gezählt wird, 1:2 (0:1). Für die Gastgeber schnürte der ehemalige Oberhausener Simon Engelmann am 1. Spieltag einen Doppelpack (25./59.) und bescherte seinem neuen Trainer Enrico Maaßen damit einen optimalen Einstand. RWE-Abwehrspieler Timo Becker (58.) gelang per Freistoß der zwischenzeitliche Ausgleich. Bereits während der Anfangsphase vor 1905 Zuschauern musste Essens Stürmer Kevin Freiberger, der vom Drittligisten Sportfreunde Lotte zur Hafenstraße zurückgekehrt war, mit einer Verletzung am rechten Knie ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Auf den ersten Tabellenplatz schob sich zunächst der Wuppertaler SV mit dem 3:1 gegen Liga-Neuling TV Herkenrath. Der mit ambitionierten Zielen gestartete Wuppertaler SV setzte sich 3:1 (0:0) gegen den Aufsteiger TV Herkenrath durch. Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Christopher Kramer (51./85.) den WSV vor 2618 Zuschauern auf Kurs. Außerdem unterlief Joran Sobiech (87.) ein Eigentor zum 3:0 aus Sicht des ehemaligen Bundesligisten. Neuling Herkenrath gelang im ersten Regionalliga-Spiel der Vereinsgeschichte durch Vincent Geimer (90.+1) nur noch der Anschlusstreffer.

Neben dem mittelrheinischen Club Herkenrath konnten auch die weiteren drei Aufsteiger keinen Sieg holen. Der SV Straelen vom Niederrhein verlor 0:2 gegen RW Oberhausen. Die RWO-Torschützen vor 2180 Fans im Niederrheinstadion waren Zugang Shaibou Oubeyapwa (33.) und Yassin Ben Balla (86.). Die westfälischen Vereine SV Lippstadt (0:0 gegen Fortuna Düsseldorf U23) und 1. FC Kaan-Marienborn (1:1 gegen 1. FC Köln U23) erarbeiteten sich jeweils einen Punkt.

Jano Baxmann gelang in der Schlussphase (87. Minute) der Siegtreffer zum 2:1 für die U23 von Borussia Dortmund gegen den Bonner SC. Die SG Wattenscheid ging beim 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach U23 leer aus. Der SC Wiedenbrück und der SC Verl trennten sich 1:1.

WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West