Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 02.09.2018

Viktoria Köln und Oberhausen verfolgen Tabellenführer RW Essen

6. Spieltag in der Regionalliga West

Die Viktoria-Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner weiter ohne Saisonniederlage (Foto: Getty Images).
Die Viktoria-Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner weiter ohne Saisonniederlage (Foto: Getty Images).

Viktoria Köln bleibt Tabellenführer Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West auf den Fersen. Durch den 3:0-Erfolg am sechsten Spieltag gegen den SC Wiedenbrück blieb die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner weiter ohne Saisonniederlage und mit einem Punkt Rückstand zu RWE auf Schlagdistanz zum Spitzenreiter.

Der ehemalige Bundesligist Essen feierte per 1:0 über den Bonner SC den fünften Sieg in Serie und überzeugte vor 10 217 Zuschauern im eigenen Stadion erneut durch einen mutigen Auftritt. „Momentan lassen wir die Mannschaft von der Leine. Natürlich unterlaufen uns Fehler, aber die Mannschaft fightet nach jedem Ballverlust um den erneuten Ballgewinn, sie hilft sich untereinander“, erklärte RWE-Trainer Karsten Neitzel. Sein Team erzielte bereits 15 Saisontreffer.

Rot-Weiß Oberhausen hat nach zwei Niederlagen hintereinander am Samstag gegen Wattenscheid 09 mit 1:0 gewonnen und weist auf dem dritten Platz drei Punkte Rückstand zu RWE auf. Der SV Rödinghausen, der in der zweiten DFB-Pokal-Runde den FC Bayern München empfängt, ist ebenso wie Viktoria Köln weiterhin ohne Saisonpleite in der Liga. Beim 1:1 gegen Alemannia Aachen mussten sich die Ostwestfalen allerdings zum vierten Mal mit einem Remis begnügen.

Aachen rangiert mit fünf Zählern in der Abstiegszone. Auf den ersten Saisonsieg wartet weiter der 1. FC Kaan-Marienborn. Der Tabellenletzte unterlag im Duell zweier Aufsteiger dem SV Straelen mit 2:3. Der SV Lippstadt besiegte den TV Herkenrath 2:1.

WDFV

Spielberechtigungen Regionalliga West