Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 14.04.2022

Wuppertal unterliegt Düsseldorfer U 23 - Rückschlag für Schalke

Nachholspiele in der Herren-Regionalliga West

Rot Weiss Ahlen ist in der Herren-Regionalliga West ein großer Schritt in Richtung Klassenverbleib gelungen. Der ehemalige Zweitligist behielt in einer Nachholpartie vom 26. Spieltag 3:2 (3:0) gegen die U 23 des FC Schalke 04 die Oberhand und vergrößerte damit den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten auf vier Punkte. Die Abstiegsplätze sind nun sieben Zähler entfernt.

Nach zuvor drei Niederlagen hintereinander leitete Bajrush Osmani (15.) den neunten Saisonsieg ein. Oktay Dal (38.) und der eingewechselte David Mamutovic (70.) legten nach. Der Doppelpack von Mateo Aramburu (74./90.) kam für die Mannschaft von S04-Trainer Jakob Fimpel zu spät, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Nach sieben Punkten aus den drei vorherigen Partien ist der Wuppertaler SV wieder leer ausgegangen. In einer Nachholbegegnung vom 26. Spieltag hatte der Traditionsverein 0:2 (0:0) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf das Nachsehen. Winterzugang Patrick Sussek (76.) brachte den Zweitliga-Nachwuchs vor 1064 Zuschauer*innen mit seinem ersten Saisontor in Führung. Der eingewechselte Marcel Mansfeld (86.) erzielte den Treffer zum Endstand. Für die Fortuna waren es die ersten Zähler nach zuvor zwei Niederlagen.

Rödinghausen baut Serie aus

Der SV Rödinghausen hat seine Serie ohne Niederlage auf sieben Begegnungen ausgebaut. Beim 0:0 gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach sprang für den SVR erstmals in diesem Zeitraum nicht die volle Punktausbeute heraus. Die "Fohlen" vergrößerten durch das Unentschieden ihren Vorsprung auf die Gefahrenzone auf sechs Zähler. 

Autor/-in: FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West