Westdeutscher Fussballverband e.V.
eFootball 25.08.2019

Rot-Weiß Hünsborn gewinnt WDFV-eFootball-Cup 2019

Dr. Niels Lange und Konni Winkler überreichten den besten Teams tolle Preise (v.l.n.r.: 2. Platz: SV Kutenhausen / Todtenhausen, 1. Platz: Rot-Weiß Hünsborn, 3. Platz: SSV Meschede)
Dr. Niels Lange und Konni Winkler überreichten den besten Teams tolle Preise (v.l.n.r.: 2. Platz: SV Kutenhausen / Todtenhausen, 1. Platz: Rot-Weiß Hünsborn, 3. Platz: SSV Meschede)

Am Samstag, den 24. August fand der erste WDFV-eFootball-Cup statt. Mit Spannung erwarteten die bereits zwei Wochen zuvor im Online-Modus ermittelten Teilnehmer den großen Finaltag. 

Nach der Auslosung der vier 4er-Gruppen um 11 Uhr traten die besten 2er-Teams aus Nordrhein-Westfalen an vier Bildschirmen gegeneinander an. Prominenter Gast war eSports-Moderator Konni Winkler, der gemeinsam mit Dr. Niels Lange das Spielgeschehen begleitete. Circa 60 Zuschauer sahen in der Gruppenphase spannende Spiele und zauberhafte Tore und sorgten für gute Stimmung im Deutschen Fußballlmuseum in Dortmund. In Spielpausen konnte die Inneneinrichtung des Museums zum aktiven Fußballspielen genutzt werden.

Nach erfolgreichen Platzierungen in der Gruppenphase und ebenso erfolgreichem Abschneiden bei den Hin- & Rückspielen des Viertelfinales gelang es Fabian und Felix (SV Kutenhausen / Todtenhausen 07), Max und Ismael (SSV Meschede), Julian und Christopher (Rot-Weiß Hünsborn) und Robin und Christian (RSC Essen) sich für das Halbfinale zu qualifizieren. In den Halbfinal-Partien waren dann der SV Kutenhausen / Todtenhausen 07 und Rot-Weiß Hünsborn erfolgreich und erreichten so den Einzug in das letzte und wichtigste Spiel des Tages. 

Kutenhausen / Todtenhausen trat mit dem VfL Osnabrück gegen Hünsborn mit Manchester United an. Das rein westfälische Finale hätte spannender kaum sein können. Bereits in der 5. Minute ging das Team von Rot-Weiß Hünsborn mit 0:1 in Führung und legten kurze Zeit später das 0:2 nach. Die Hünsborner Abwehr stand gut, doch in der 30. Minute gelang den mit dem VfL Osnabrück spielenden Kutenhausen / Todtenhausenern der Anschlusstreffer zum 1:2. Hünsborn spielte sich weiter gute Chancen heraus, doch in der 65. Minute glich Kutenhausen / Todtenhausen aus. Nach 90 Minuten stand es 2:2, sodass die Partie in die Verlängerung ging. Euphorisiert von ihrer eigenen Aufholjagd riss nun der SVKT 07 das Spiel an sich und drängte auf den Siegtreffer. In der 100. Spielminute wurden die Bemühungen mit dem 3:2-Treffer belohnt. Doch Hünsborn warf noch einmal alles nach vorne – so gelang in der 119. Spielminute doch noch der Ausgleichstreffer zum 3:3. Die Entscheidung um den Titel des ersten WDFV eFootball Cup Siegers folgte also im Elfmeterschießen. Nach fünf verschossenen Elfmetern, war es der zwölfte Schuss, der die Entscheidung brachte: Rot-Weiß Hünsborn verwandelte, nachdem es Kutenhausen / Todtenhausen verpasst hatte, vorzulegen. So endete ein spannendes Elfmeterschießen mit 3:4 für RW Hünsborn und der erste WDFV-eFootball-Cup Sieger stand fest! 

Die Sieger des Turniers dürfen nun ein Bundesligaspiel in Nordrhein-Westfalen im VIP-Bereich besuchen. Auf die Zweitplatzierten wartet ebenfalls ein Bundesligabesuch in Nordrhein-Westfalen. Die Drittplatzierten (SSV Meschede) konnte sich über lizensierte Trikots freuen. 

WestLotto und der WDFV gratulieren den Gewinnern!

Ergebnisse und Platzierungen finden Sie unter diesem Link

WDFV

 

Spielberechtigungen Regionalliga West