Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 21.09.2020

RW Essen rettet durch spätes Tor Punkt gegen BVB U 23 - Fortuna Köln makellos an der Spitze

4. Spieltag in der Herren-Regionalliga West

RW Essen konnte gegen Dortmund den späten Ausgleich bejubeln (Archivfoto: Getty Images).
RW Essen konnte gegen Dortmund den späten Ausgleich bejubeln (Archivfoto: Getty Images).

Rot-Weiss Essen  hat durch einen späten Treffer zum 1:1 bei der U 23-Auswahl von Borussia Dortmund seine erste Saisonniederlage in der Herren-Regionalliga West verhindert. Fortuna Köln weist indes eine makellose Bilanz auf und rangiert nach dem 4. Spieltag mit zwölf Punkten an der Tabellenspitze.

Im Duell der Aufstiegsaspiranten BVB U 23 und RW Essen war Felix Backszat am Sonntag in der Nachspielzeit (90.+3 Minute) zum Endstand erfolgreich. Die Zweitvertretung des deutschen Vizemeisters BVB, die somit ihren vierten Saisonsieg im vierten Spiel verpasste, war zuvor durch Taylan Duman (70.) vor 579 Zuschauern in Führung gegangen.

Ergebnisse, Statistiken und die Tabelle der Herren-Regionalliga West finden Sie hier bei FUSSBALL.DE

Knapp eine Woche nach dem Coup in der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde gegen den Bundesligisten Arminia Bielefeld (1:0) wartet Essen (2 Punkte) nach zwei Remis weiter auf den ersten Saisonsieg in der Liga und ist unter Zugzwang. Der Rückstand zum optimal mit vier Siegen in die Saison gestarteten Spitzenreiter Fortuna Köln (12) beträgt vorerst zehn Punkte, allerdings ist RWE in der ungeraden Tabelle auch mit zwei Spielen im Rückstand.

Fortuna Köln beschenkt Trainer Ende zum Geburtstag

Besser geht es nicht. Mit optimalen zwölf Punkten führt Fortuna Köln nach dem 3:2 (1:1)-Heimsieg gegen den Wuppertaler SV die Tabelle an. Für den neuen Fortuna-Cheftrainer Alexander Ende war es das passende Geschenk zu seinem 41. Geburtstag.

Jannik Löhden (45.), Hamza Salman (70.) und Mike Owusu (75.) ließen die Kölner im Südstadion jubeln. Für den WSV trafen Zugang Marco Königs (13.) zur 1:0-Führung und Beyhan Ametov (71.) zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Am Ende standen die Bergischen jedoch mit leeren Händen da. So fiel auch nicht mehr ins Gewicht, dass Fortuna-Kapitän Frank Uzelac beim Stand von 1:1 mit einem Foulelfmeter am gut reagierenden Wuppertaler Schlussmann Niklas Lübcke gescheitert war (58.).

Wegen der in den vergangenen Tagen gestiegenen Corona-Infektionszahlen in der Domstadt musste das Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden.

Der SC Preußen Münster setzte sich dank des 2:1 (1:0)-Heimsieges gegen den VfB Homberg ebenfalls in der Spitzengruppe der Liga fest. Für den Absteiger aus der 3. Liga war es der dritte Dreier in Folge (insgesamt zehn Punkte). Abwehrspieler Simon Scherder (7.), der damit schon drei Saisontreffer auf seinem Konto hat, und Alexander Langlitz (48.) trafen für die Preußen. Für das Schlusslicht aus Homberg konnte Pascale Talarski (90.+1, Handelfmeter) erst in der Nachspielzeit verkürzen. Zu diesem Zeitpunkt war Münster nach der Gelb-Roten Karte für Niklas Heidemann (wiederholtes Foulspiel/78.) in Unterzahl.

Schalker Heimsieg bei Mascarell-Comeback

Ohne Niederlage und als einzige Mannschaft auch ohne Gegentor bleibt die U 23 des FC Schalke 04 nach dem 2:0 (1:0) gegen den aktuellen Meister SV Rödinghausen. Beide Tore für die Gelsenkirchener markierte Mittelfeldspieler Nassim Boujellab (16./78., Foulelfmeter), einer von fünf eingesetzten Schalker Lizenzspielern. Dabei war sogar Profi-Kapitän Omar Mascarell zum ersten Mal in der Regionalliga am Ball. Für den Spanier war es das Comeback nach einer mehr als halbjährigen Verletzungspause (Adduktoren). Mascarell hielt auf Anhieb rund eine Stunde lang durch.

Der SV Rödinghausen hat nach vier Spieltagen erst zwei Zähler auf dem Konto. Eine Zwangspause muss Sebastian Haut einlegen, der nur vier Minuten nach seiner Einwechslung wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (77.).

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach hält Anschluss zur Spitze. Nach dem 2:1 (1:0) gegen den Aufsteiger SV Straelen hat die Mannschaft des neuen Borussia-Trainers Heiko Vogel nach drei absolvierten Begegnungen sieben von neun möglichen Punkten auf dem Konto. Die Führung der Gladbacher durch Marcel Benger (28.) konnte zwar Adli Lachheb (80.) für die Gäste ausgleichen. Per Lockl (81.) traf aber postwendend zum Endstand. Mit nur einem Punkt aus vier Partien belegt der SV Straelen den vorletzten Tabellenplatz.

Rot-Weiß Oberhausen muss nach dem 1:1 (0:1) gegen den SV Bergisch Gladbach 09 weiter auf einen Dreier warten. Nach zwei torlosen Unentschieden (gegen die U 23 des FC Schalke 04 und beim SV Rödinghausen) erzielten die von Dimitrios Pappas trainierten "Kleeblätter" zwar durch Tim Stappmann (73.) ihr erstes Saisontor. Zum erhofften Sieg reichte es aber nicht, weil David Mamutovic (28.) zuvor Bergisch Gladbach in Führung gebracht hatte.

Sportfreunde Lotte: Niederlage und zwei Platzverweise

Den ersten Sieg nach der Rückkehr in die Regionalliga West bejubelte Rot Weiss Ahlen mit dem 2:1 (0:1) gegen die Sportfreunde Lotte. Dabei lag der ehemalige Zweitligist nach einem Tor von Leon Demaj (28.) lange Zeit 0:1 im Hintertreffen. Im Laufe der zweiten Halbzeit spielte den Ahlenern jedoch die Gelb-Rote Karte für Lottes Filip Lisnic wegen wiederholten Foulspiels (66.) in die Karten. In Überzahl wendeten Bennet Eickhoff (75.) und Luca Steinfeldt (88.) das Blatt. Wegen einer Unsportlichkeit handelte sich in der Schlussphase auch noch Sportfreunde-Verteidiger Sertan Yegenoglu wegen einer Unsportlichkeit die "Ampelkarte" ein (89.) und wird seiner Trainerin Imke Wübbenhorst damit in der nächsten Partie am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) gegen den SV Lippstadt 08 fehlen.

Auch Ahlens Mitaufsteiger FC Wegberg-Beeck fuhr mit dem 2:0 (2:0) beim Bonner SC den ersten dreifachen Punktgewinn ein. Shpend Hasani (15.) und Hils Hühne (33.) erzielten schon während der ersten Halbzeit die beiden Treffer.

Keinen Sieger gab es beim 1:1 (1:1) zwischen dem SV Lippstadt 08 und der U 21 des 1. FC Köln. Sava-Arangel Cestic (11.) legte für die Kölner per Kopfball das 1:0 vor. Anton Heinz (34.) gelang der Ausgleich.

Die ebenfalls für Samstag angesetzte Partie zwischen der U 23 von Fortuna Düsseldorf und Alemannia Aachen wurde wegen einer bestätigten Covid19-Infektion eines Alemannia-Spielers und der folgenden Quarantäne-Anordnungen des Gesundheitsamtes abgesetzt.

Autoren: WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West