Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 19.11.2020

Sandro Plechaty bringt RW Essen auf Kurs - Fortuna Köln bezwingt Aachen

Nachholspiele in der Herren-Regionalliga West

RW Essen konnte in der Regionalliga West den nächsten Sieg feiern (Archivfoto: Getty Images).
RW Essen konnte in der Regionalliga West den nächsten Sieg feiern (Archivfoto: Getty Images).

Rot-Weiss Essen ist zurück an der Tabellenspitze der Herren-Regionalliga West. Das Team von Trainer Christian Neidhart setzte sich in einer Nachholpartie vom 10. Spieltag bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach 2:0 (0:0) durch und verdrängte mit jetzt 31 Punkten die ebenfalls noch unbesiegte zweite Mannschaft von Borussia Dortmund (29 Zähler) wieder von Platz eins. Allerdings ist der BVB noch mit zwei Spielen im Rückstand.

RWE-Rechtsverteidiger Sandro Plechaty (72.), vor Saisonbeginn von der U 23 des FC Schalke 04 an die Hafenstraße gewechselt, brachte die Gäste im Grenzlandstadion mit einem Distanzschuss zum 1:0 auf die Siegerstraße. Erst in der Nachspielzeit machte der eingewechselte Offensivspieler Isaiah Young (90.+2) alles klar. Für beide Spieler war es der jeweils erste Treffer im Essener Trikot.

Die Rot-Weissen überstanden auch das 13. Saisonspiel ohne Niederlage (neun Siege, vier Remis). Bereits zum achten Mal blieb Torhüter Daniel Davari ohne Gegentreffer. In der jüngsten zehn Begegnungen musste der RWE-Schlussmann nur zweimal hinter sich greifen.

Rödinghausen gelingt Revanche für Pokal-Aus

Der aktuelle West-Meister SV Rödinghausen gewann das ostwestfälische Duell vom 14. Spieltag gegen den Aufsteiger SC Wiedenbrück 2:0 (2:0). Dank eines Doppelpacks von Angreifer Ba-Muaka Simakala (12./35.) gelang dem SVR damit die Revanche für die deutliche 0:4-Niederlage gegen Wiedenbrück im Entscheidungsspiel um den Einzug in den DFB-Pokal. Die Gäste verloren neben dem Spiel auch noch ihren Innenverteidiger Robin Twyrdy, der wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (68.).

Die Erfolgsserie von Alemannia Aachen endete nach sieben erfolgreichen Spielen mit einer 0:1 (0:1)-Heimniederlage im Traditionsduell gegen Fortuna Köln. Stürmer Roman Prokoph (31.) ließ die Gäste in dieser Begegnung vom 5. Spieltag bereits für der Pause jubeln. Die Fortuna, die zuvor nur einen Punkt aus drei Spielen geholt hatte, rückte auf Rang sechs vor.

Corona-Fälle sorgen für Spielverlegungen

Zwei ebenfalls für Mittwoch angesetzte Nachholspiele mussten wegen diverser Corona-Fälle verschoben werden. So wurden die Begegnungen zwischen dem VfB Homberg und dem SV Bergisch Gladbach 09 (9. Spieltag) sowie zwischen dem Wuppertaler SV und dem SV Straelen (11. Spieltag) jeweils nach positiven Befunden bei den Gästen abgesagt.

Neue Termine stehen allerdings auch schon fest. Beide Partien wurden vom Westdeutschen Fußballverband (WDFV) für Mittwoch, 2. Dezember (ab 19.30 Uhr), neu angesetzt. 

Autor*in: FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West