Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 03.04.2019

Schwertes "Mister Futsal": Emotionaler Abschied für Nils Klems

Futsal-Regionalliga West

Friedhelm Spey (links) aus dem WDFV-Fußballausschuss würdigte die Karriere von Nils Klems. (Foto: Holzpfosten Schwerte)
Friedhelm Spey (links) aus dem WDFV-Fußballausschuss würdigte die Karriere von Nils Klems. (Foto: Holzpfosten Schwerte)

Bei Holzpfosten Schwerte galt er als "Mister Futsal": Jetzt hat Nils Klems seine aktive Laufbahn bei dem Klub aus der Futsal-Regionalliga West beendet und bekam zum Saisonabschluss einen emotionalen Abschied.

Klems durfte sich vor der vom ihm gewünschten "vollen Halle" verabschieden. Vor mehr als 400 Zuschauern gewann Holzpfosten Schwerte die letzte Partie der Saison in der Futsalliga West gegen Mülheim mit 6:4. Damit beenden sie die Spielzeit als Tabellendritter. Schon vor dem Match hatte Friedhelm Spey aus dem Fußballausschuss des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) zu seiner großartigen Futsalkarriere gratuliert. Anschließend wurden auf einem Video große Spielszenen von Klems gezeigt.

Klems hat sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag, auf dem seine Karriere  in der Kurzfassung dargestellt wird. Demnach war er 2009 mitverantwortlich für die Gründung der Futsal-Sparte der Holzpfosten. Mit den Futsalern von Holzpfosten Schwerte wurde er zweimal deutscher Vizemeister (2014, 2015) und einmal westdeutscher Meister (2016). 

Am 30. Oktober 2016 gab er sein Debüt in der deutschen Futsal-Nationalmannschaft, für die er im ersten Futsal-Länderspiel des DFB überhaupt in der Starting-Five stand. Im zweiten Futsal-Länderspiel des DFB am 1. November 2016 führte Klems, ebenfalls als Teil der Starting-Five, die deutsche Futsalnationalmannschaft als Kapitän aufs Feld. 

Spielberechtigungen Regionalliga West