Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 14.10.2019

SG Wattenscheid 09: Team und Trainer verzichten auf Prämien

"Starkes Zeichen von Mentalität und Einstellung zum Verein": Trainer und Spieler der SG Wattenscheid 09 verzichten auf Prämien. (Archiv-Foto: Getty Images)
"Starkes Zeichen von Mentalität und Einstellung zum Verein": Trainer und Spieler der SG Wattenscheid 09 verzichten auf Prämien. (Archiv-Foto: Getty Images)

Die Mannschaft und das Trainerteam der SG Wattenscheid 09 wollen zur erhofften Fortsetzung des Spielbetriebs in der Regionalliga West ihren Beitrag leisten. Als Solidarbeitrag für die finanzielle Sanierung des wirtschaftlich stark angeschlagenen Traditionsvereins und ehemaligen Bundesligisten wollen Cheftrainer Farat Toku sowie seine Assistenten und sämtliche Spieler von Oktober bis Saisonende auf jegliche Prämienzahlungen verzichten, um damit den Etat zu entlasten.

Im Gegenzug soll für den Fall der Fortsetzung des Spielbetriebs und dem Erreichen des Klassenverbleibs eine noch auszuhandelnde Nichtabstiegsprämie gezahlt werden. Wegen des laufenden Insolvenzverfahrens müsste die SGW, die am Samstag bei Spitzenreiter SV Rödinghausen ein 2:2 erkämpft hatte, dafür einen Abzug von neun Punkten verkraften. 

"Starkes Zeichen von Mentalität und Einstellung zum Verein"

Insolvenzverwalterin Dr. Anja Commandeur sieht in dieser Entscheidung des Teams ein "starkes Zeichen von Mentalität und Einstellung zum Verein". Um weiter am Spielbetrieb der Regionalliga West teilnehmen zu können, benötigt die Bochumer Rechtsanwältin jedoch in den nächsten Tagen definitive Zusagen über Sponsorengelder in sechsstelliger Höhe, um die Gehälter zumindest für die nächsten Monate abzusichern. Den Finanzbedarf bezifferte Commandeur auf "70.000 bis 100.000 Euro im Monat". Bis zum Saisonende fehlen damit mindestens rund 600.000 Euro, um die laufenden Kosten zu decken.

Nur wenn dieses Geld durch Sponsoren aufgebracht werden kann, lassen sich die kurzfristige Einstellung des Spielbetriebs sowie ordentliche Kündigungen und Freistellungen für sämtliche Arbeitnehmer noch verhindern. Davon wäre auch die Jugendabteilung des Klubs betroffen.

Autor: mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West