Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 18.03.2020

Spielbetrieb in der Regionalliga West vorerst bis 19. April ausgesetzt

Telefonkonferenz mit den Vereinen

In der Regionalliga West ruht der Spielbetrieb vorerst bis zum 19. April.
In der Regionalliga West ruht der Spielbetrieb vorerst bis zum 19. April.

In der Regionalliga West wird der Spielbetrieb zunächst bis einschließlich 19. April unterbrochen. Darauf haben sich der Fußballausschuss des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) und die Vereinsvertreter der Regionalliga West im Rahmen einer außerordentlichen Staffeltagung am heutigen Mittwoch (18. März 2020) einvernehmlich verständigt. 

Der festgelegte Zeitraum orientiert sich an den aktuell vorliegenden behördlichen Anordnungen. Es wurde vereinbart, die Situation Anfang April unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse zu bewerten und sich über weitere Schritte den Spielbetrieb in der Regionalliga West betreffend, abzustimmen. 

„Eine Prognose zum jetzigen Zeitpunkt wäre absolut unseriös. Wir nehmen die Sorgen der Vereine sehr ernst, können aber in keiner Weise absehen, wie und ob der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann“, sagte WDFV-Präsidiumsmitglied Manfred Schnieders, der die Konferenz als Vorsitzender des WDFV-Fußballausschusses leitete.

Die Sitzung wurde per Telefonkonferenz durchgeführt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Klubs der Regionalliga West waren von ihren heimischen Standorten zugeschaltet. Der Entscheidung, die Saison weiter auszusetzen, war ein Austausch unter den Vereinen zum grundsätzlichen Vorgehen in der Corona-Krise vorausgegangen.

Ziel aller Beteiligten bleibt es, die Saison unter Ausnutzung aller terminlichen Möglichkeiten fortzusetzen und sportlich zu Ende zu spielen, sofern dies aus gesundheitlicher und behördlicher Sicht vertretbar ist. „Es ist allen klar, dass wir uns in einer besonderen Situation befinden“, sagte Wolfgang Jades, Spielleiter der Regionalliga West.

Bereits am vergangenen Freitag (13. März) hatte der WDFV aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus und der damit verbundenen Infektionsgefahr entschieden, den kompletten Spielbetrieb in der Zuständigkeit des WDFV vorerst ruhen zu lassen. Der Spielbetrieb in der Regionalliga West (Männer) wurde zunächst mit sofortiger Wirkung bis zum 22. März ausgesetzt. Zudem wurde festgelegt, dass bis zum Ende der Osterferien kein Spielbetrieb in der Frauen-Regionalliga West und in den Jugend-Regionalligen stattfindet. Der Futsal-Spielbetrieb wurde bis auf weiteres ausgesetzt.

Damit reagiert der NRW-Regionalverband auf die Entwicklung rund um den Coronavirus. Es gilt als oberste Priorität, die Infektionsrate zu senken. Auch der Fußball als Mannschafts- und Kontaktsportart trägt hierfür eine gesellschaftliche Verantwortung.

Autor: WDFV.de

Spielberechtigungen Regionalliga West