Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 12.08.2019

Sprung an die Tabellenspitze: Dorows Last-Minute-Tor lässt RWE jubeln

3. Spieltag in der Regionalliga West

Jubel in Essen. (Foto: WDFV)
Jubel in Essen. (Foto: WDFV)

Der Traditionsverein Rot-Weiss Essen hat mit dem dritten 2:1-Sieg im dritten Saisonspiel die Tabellenführung in der Regionalliga West übernommen. Die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Trainers Christian Titz setzte sich am 3. Spieltag vor 9.227 Zuschauern im Spitzenspiel gegen die bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreie U 21 des 1. FC Köln dank eines Last-Minute Treffers 2:1 (1:1) durch.

Lizenzspieler Salih Özcan (14.) hatte die Kölner an der Hafenstraße zunächst in Führung gebracht. Joshua Endres (41.) und der bereits während der ersten Halbzeit eingewechselte Jan-Lucas Dorow (90.+1) drehten aber für die Rot-Weissen noch die Partie.

Christian Titz (Cheftrainer Rot-Weiss Essen) sagte: „Ich hatte ein Déjà-vu: Wie im letzten Heimspiel geraten wir in Rückstand und dann kommt etwas, was meine Mannschaft auszeichnet. Wir bleiben ruhig, machen weiter, kreieren Räume und machen den Ausgleich.“

Mark Zimmermann (Cheftrainer 1. FC Köln U 21) erklärte: „Es war ein verdienter Sieg für RWE - aufgrund des Drucks, der für unsere Jungs in der zweiten Hälfte immer größer wurde. Das ist eine krasse Erfahrung für das Team und auch für mich als Trainer. Die Stimmung war während des ganzen Spiels grandios. Aus solchen Spielen sollten meine Jungs etwas mitnehmen, um gestärkt in die nächsten Wochen zu gehen.“

RWE-Torschütze Jan-Lucas Dorow meinte: „Ich bin natürlich froh, dass ich der Mannschaft mit dem Tor helfen konnte. Das Gefühl vor dem Tor kann keiner erklären. Der Ball kommt auf mich zu, ich halte den Fuß hin und dann ist man im Film. Alle rennen auf einen zu, die ganze Westkurve bebt. Das ist das, worum es beim Fußball geht.“

Auf RWE wartet schon am kommenden Samstag (ab 14 Uhr) das nächste Spitzenspiel beim mit sechs Zählern aus zwei Partien optimal gestarteten SV Rödinghausen. Der SVR war wegen des DFB-Pokal-Spiels gegen den Bundesligisten SC Paderborn 07 an diesem Wochenende in der Liga nicht im Einsatz. 

SF Lotte: Atalans "Joker" Jagupov sticht

Großes Aufatmen bei den Sportfreunden Lotte! Dem Drittligaabsteiger gelang am 3. Spieltag in der Regionalliga West mit dem 1:0 (0:0) gegen Liganeuling VfB Homberg nach zuvor zwei Niederlagen der erste Saisonsieg.

Dabei bewies Sportfreunde-Trainer Ismail Atalan ein glückliches Händchen. Den entscheidenden Treffer erzielte der erst eine Minute zuvor eingewechselte Angreifer Jegor Jagupov (78.).

Dank Jan Holldack (20./65.) fuhr auch der Bonner SC den ersten Dreier ein. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler trug sich beim 3:1 (1:1) in der Partie bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf zweimal in die Torschützenliste ein. Markus Wipperfürth (53.) war ebenfalls für den BSC erfolgreich. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Bastian Kummer (40.) reichte den Düsseldorfern nicht zu etwas Zählbarem. In der Schlussphase sah der eingewechselte Fortuna-Offensivspieler Tim Kaminski wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (90.).

Aufsteiger Schalke U23 startet mit Unentschieden

Die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 ist mit einem Unentschieden in die neue Spielzeit gestartet. Der Aufsteiger trennte sich 1:1 (0:0) vom SV Lippstadt 08. Die Schalker Führung ging auf das Konto von Abwehrspieler Timo Becker (52.), der erst in dieser Woche unter Vertrag genommen wurde (zuvor Rot-Weiss Essen). Lippstadt glich in der Schlussphase durch Janik Steringer (85.) noch aus.

Für die Schalker U 23 hatte die Saison erst mit "Verspätung" begonnen, weil die Partie vom 1. Spieltag gegen Rot-Weiß Oberhausen (neuer Termin: 29./30. Oktober) verlegt worden war. Am 2. Spieltag hatte die Mannschaft von S04-Trainer Torsten Fröhling dann spielfrei.

Ebenfalls den ersten Punkt der Saison sicherte sich Drittligaabsteiger Fortuna Köln mit dem 1:1 (0:0) gegen die SG Wattenscheid 09. Die Gäste waren vor 1711 Zuschauern durch Norman Jakubowski (49.) zunächst in Führung gegangen. Ex-Bundesligaprofi Roman Prokoph (59.) sicherte Fortuna Köln zumindest noch das Remis. 

Rot-Weiß Oberhausen hat im zweiten Versuch den ersten Saisonsieg in der Regionalliga West gelandet. Zum Auftakt des 3. Spieltages setzten sich die "Kleeblätter" bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach 5:1 (2:1) durch.

Dabei waren die Gastgeber zunächst in Führung gegangen. Charalampos Makridis (10.) legte das 1:0 für Gladbach vor. Noch vor der Pause leitete RWO jedoch die Wende ein. Ausgerechnet der routinierte Angreifer Giuseppe Pisano (29., Handelfmeter), der nach acht Jahren bei den "Fohlen" erst vor Saisonbeginn nach Oberhausen gewechselt war, glich gegen seine alte Liebe zum 1:1 aus. Francis Ubabuike (41.) legte den zweiten Treffer für die Gäste nach. In der zweiten Halbzeit schraubten Shaibou Oubeyapwa (52.) nach Vorarbeit von Pisano sowie Christian März (85.) und der eingewechselte Vincent Louis Stenzel (87.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

WSV siegt - BVB viermal ans Aluminium

Der Wuppertaler SV, der nach einem großen personellen Umbruch den Klassenverbleib als Zielsetzung ausgegeben hatte, ist glänzend gestartet. Das 1:0 (1:0) gegen die U 23 von Borussia Dortmund war für die Mannschaft des neuen WSV-Trainers Andreas Zimmermann im zweiten Saisonspiel auch der zweite Sieg (zuvor 2:1 gegen Alemannia Aachen).

Vor 1966 Zuschauern im Stadion am Zoo erzielte Lukas Knechtel (38.) den einzigen Treffer der Partie. Der BVB drängte zwar nach der Pause auf den Ausgleich, scheiterte aber gleich viermal am Aluminium und stand am Ende mit leeren Händen da. Nach drei absolvierten Begegnungen hat die Borussia drei Punkte auf dem Konto

mspw/FUSSBALL.DE

Spielberechtigungen Regionalliga West