Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 23.04.2019

Teuchert und Kutucu schießen Schalker U23 zum Aufstieg in die Regionalliga West

Souveräne Rückkehr mit Torfestival

Ahmed Kutucu konnte sich aus der Schalke Nachwuchsabteilung in den Lizenzkader arbeiten. (Archivfoto: Getty Images)
Ahmed Kutucu konnte sich aus der Schalke Nachwuchsabteilung in den Lizenzkader arbeiten. (Archivfoto: Getty Images)

Die U23 des FC Schalke 04 steht als erster Aufsteiger in die Regionalliga West fest. Der souveräne Tabellenführer der Oberliga Westfalen machte durch einen 7:0 (4:0)-Kantersieg gegen die Sportfreunde Siegen bereits sechs Partien vor dem Saisonende die Rückkehr in die vierhöchste Spielklasse perfekt. Der Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz beträgt für das Team von S04-Trainer Torsten Fröhling 24 Punkte und bemerkenswerte 50 Tore.

Als Träger der Regionalliga West gratuliert der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) der Schalker Nachwuchsabteilung herzlich zu diesem Triumph. 

Die Schalker Lizenzspieler Haji Wright (5.), Ahmed Kutucu (22./26.) und U 21-Nationalspieler Cedric Teuchert (36./84.) sowie Richard Weber (47.) und Benedikt Zahn (68.) trugen sich beim sechsten Sieg aus den vergangenen sieben Spielen in die Torschützenliste ein. Zuletzt war die U 23 des FC Schalke 04 in der Saison 2016/2017 in der Regionalliga West vertreten.

Den zweiten Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen machen der Tabellenzweite TuS Haltern (1:0 gegen den SV Schermbeck/59 Punkte), bei dem Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder als Vorsitzender und U 19-Trainer fungiert, sowie der drittplatzierte ASC 09 Dortmund (4:1 gegen Westfalia Rhynern/47 Zähler) untereinander aus.

Die beiden Rivalen stehen sich am Mittwoch, 8. Mai (ab 19.30 Uhr), noch im direkten Duell in Haltern am See gegenüber. Der Tabellenvierte SV Westfalia Rhynern (46) hatte auf einen Zulassungsantrag zur Regionalliga West verzichtet. 

Text: WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West