Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 30.04.2018

KFC Uerdingen auf dem Weg Richtung Titel

Torshow vom 32. Spieltag in der Regionalliga West

Regionalliga West 17/18: Torshow vom 32. Spieltag.

Der KFC Uerdingen hat die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Fußball-Liga weiter fest im Visier. Am Sonntag feierte die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer beim 6:2– Erfolg gegen die U23 von Borussia Dortmund den achten Sieg in Serie und festigte nach dem 32. Spieltag seine Tabellenführung in der Regionalliga West. Der Krefelder Klub kann den Titel in der West-Staffel mit Siegen in den verbleibenden Ligaspielen gegen Wuppertal und Wiedenbrück aus eigener Kraft erreichen.

Verfolger Viktoria Köln hielt allerdings mit einem Torfestival den Anschluss zum Spitzenreiter. Der Vorjahresmeister bezwang die SG Wattenscheid mit 8:3 und konnte in seinen bisherigen 31 Saisonpartien bereits 76 Treffer erzielen. Uerdingen weist fünf Punkte Vorsprung zum Verfolger Viktoria auf. Die Kölner haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen und können den Rückstand am Mittwoch (19.00 Uhr) in der Partie gegen Alemannia Aachen verkürzen.

Nur der Westmeister erreicht die Aufstiegspartien zur 3. Liga (24. und 27. Mai) und hat im Hinspiel Heimrecht gegen Waldhof Mannheim oder den SC Freiburg II aus der Regionalliga Südwest. Das ergab eine weitere Auslosung der Relegationspartien am Freitag.

Der Bonner SC holte beim 2:0 gegen TuS Erndtebrück wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die U23-Teams von Fortuna Düsseldorf und des 1. FC Köln trennten sich im direkten Duell 0:0. Aachen besiegte den FC Wegberg-Beeck 4:2, der Wuppertaler SV und der SC Wiedenbrück trennten sich 2:2.

WDFV

Spielberechtigungen Regionalliga West