Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 18.04.2019

Offensives Eins-gegen-Eins verbessern

Service für Vereine: Tipps von "Training Online"

Im Frühling geht es auf den Plätzen wieder in die Vollen. (Fotos/Collage: DFB)
Im Frühling geht es auf den Plätzen wieder in die Vollen. (Fotos/Collage: DFB)

Im Frühling geht es auf den Plätzen wieder in die Vollen! Die neuen Einheiten von Training online stellen das Duell 'Mann gegen Mann' in den Mittelpunkt! In der Offensive gilt dabei schwerpunktmäßig die Devise: "Wer dribbeln kann, ist klar im Vorteil!" Die älteren Teams akzentuieren das mannschaftstaktische Abwehrverhalten.

Noch mehr Tipps finden Sie im Bereich Training & Service auf der DFB-Homepage!

Die Ü 20-Teams erarbeiten das Spiel mit der Dreier- bzw. der Fünferkette. Dabei rücken die Außenverteidiger bei Ballbesitz des Gegners in die Abwehrkette ein. Die A-Junioren sehen sich zahlreichen Flugbällen des Gegners in die Spitze gegenüber. Sie lernen, diese konsequent zu verteidigen.

Die Verbesserung des offensiven 1 gegen 1 bildet den Schwerpunkt bei den B- und C-Junioren. Methodisch kommen dabei verschiedene Parcours zur Anwendung, in denen die Spieler aus unterschiedlichen Ausgangspositionen ins Duell starten. Die E- und F-Junioren trainieren die technische Grundlage des offensiven 1 gegen 1, das Dribbling. Die D-Junioren akzentuieren das Angreifen im Allgemeinen, während sich die Bambini allgemeinen Bewegungserfahrungen widmen. In der Rahmengeschichte suchen die Kinder den Schatz eines Pharaos in einer Pyramide.

Die Einheiten im Überblick

Ü 20: Das Training der Dreier- bzw. Fünfer-Abwehrkette steht im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

A-Junioren: Der Gegner hat seine Spielidee auf lange Bälle ausgerichtet? In dieser Trainingseinheit lernen die Verteidiger, wie sie mit dieser Situation umgehen können.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

B-Junioren: In dieser Trainingseinheit steht ein 1-gegen-1-Parcours mit einem offensiven Schwerpunkt im Fokus. Die Spieler müssen dabei sowohl frontale 1-gegen-1-Aktionen als auch Situationen mit dem Rücken zur Spielrichtung lösen.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

C-Junioren: In der heutigen Trainingseinheit wird ein Parcours mit einem vorbereitenden Dribbelschwerpunkt vorgestellt. Der Schwierigkeitsgrad ist bewusst moderat gewählt, so dass alle Aktionen im höchstmöglichen Tempo ablaufen können.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

D-Junioren: Tore schießen macht immer mehr Spaß als Tore verhindern. Oft ist Angreifen aber schwieriger als Verteidigen. Diese Einheit leistet Abhilfe.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

E-Junioren: Das Angreifen auf jeweils 2 Minitore akzentuiert sowohl das Dribbling als auch das Zusammenspiel.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

F-Junioren: Ein Dribbelparcours steht im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit. Anschlussaufgaben wie Doppelpässe, Torabschlüsse und kleine Wettbewerbe motivieren die Kinder und halten das Tempo hoch.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

Bambini: In dieser Spielstunde wird besonders auf die Vermittlung allgemeiner Bewegungserfahrungen wie Vorwärts-/Rückwärtslaufen, Hüpfen, Springen, Krabbeln und Kriechen Wert gelegt.
Hier geht's zur aktuellen Spielstunde.

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – das Serviceportal 'Training und Service' auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.

 

Spielberechtigungen Regionalliga West