Westdeutscher Fussballverband e.V.
Frauen-Fußball 11.06.2021

"Umfrage, die" zum Frauen- und Mädchenfußball

Teilnehmen bis 24. Juni

Grafik: DFB
Grafik: DFB

In den vergangenen Jahren haben Vereine einen starken Rückgang der aktiven Spielerinnen sowie der Mannschaftszahlen im weiblichen Bereich verzeichnen müssen. Studien und Datenanalysen identifizieren unterschiedliche Einflussfaktoren, die bestimmen, ob Frauen und Mädchen mit dem Fußballspielen beginnen und auch dabeibleiben und wann Frauen- und Mädchenfußball im Verein funktioniert - und wann nicht.

Um diese Hypothesen zu prüfen und als Dachverband gezielt Maßnahmen zur Stärkung des Frauen- und Mädchenfußballs in den Vereinen und Verbänden zu entwickeln, will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) direkt bei Spielerinnen und Vereinen nachfragen, wie sie den Frauen- und Mädchenfußball im Verein erleben, auf welche Hürden Frauen und Mädchen treffen, ob die vorhandenen Wettkampfformate passen, welche Rahmenbedingungen im Verein den Frauen- und Mädchenfußball begünstigen oder bremsen und welche konkrete Unterstützung Vereine benötigen, um Frauen und Mädchen im Fußball nachhaltig zu stärken.

"Fußball, die (feminin)": Haltung zeigen

Zuletzt hatte der DFB die Onlinekampagne "Fußball, die (feminin)" (sprich fußball-komma-die) ins Leben gerufen. Dabei geht es darum, Haltung zu zeigen, die öffentliche Wahrnehmung zu stärken, die Gemeinschaft zusammenzubringen und für das Thema zu begeistern. Denn: Vieles, was Fußball zu Fußball macht, ist weiblich: die Technik, die Begeisterung, die Gemeinschaft, die Taktik. Und die Botschaft lautet: Fußball ist genauso weiblich wie männlich – gemeinsam für mehr Teilhabe von Mädchen und Frauen im Fußball.

Die Umfrage richtet sich an:

   Spielerinnen ab 14 Jahren
   Eltern von fußballspielenden Mädchen unter 14 Jahren
   Vereinsmitarbeiter*innen/Ehrenamtliche  

Die Umfrage dauert circa zehn Minuten und läuft vom 10. bis 24. Juni. Hier geht es zur Umfrage!

Die Ergebnisse werden nach erfolgter Auswertung über die DFB-Kanäle veröffentlicht. Die Abteilung Basisberatung und -entwicklung wird die Ergebnisse der Umfrage in die Planungen zur Weiterentwicklung des weiblichen Amateurfußballs einfließen lassen.

Weitere Informationen auf der DFB-Homepage.

Autor*in: DFB.de/sd

Spielberechtigungen Regionalliga West