Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 01.02.2018

TSV Hertha Walheim fährt zur Deutschen Hallenmeisterschaft der A-Junioren

Triumph bei der WDFV-A-Junioren-Hallenmeisterschaft

TSV Hertha Walheim holte den westdeutschen Titel und fährt zur Deutschen Hallenmeisterschaft der A-Junioren. (Foto: WDFV)
TSV Hertha Walheim holte den westdeutschen Titel und fährt zur Deutschen Hallenmeisterschaft der A-Junioren. (Foto: WDFV)

Premiere in der Sportschule Wedau: Zwei Tage lang war die dortige Futsalhalle Schauplatz der erstmals ausgespielten Westdeutschen A-Junioren-Hallenmeisterschaft, die nach Futsal-Regeln ausgetragen wurde. In den Turnieren auf Landsverbandsebene qualifizierten sich dafür folgende Mannschaften: 1.FC Bocholt, Essener SG 99/06, TV Kalkum-Wittlaer (alle FVN), SpvG 20 Brakel, SC Verl, VfB Waltrop (alle FLVW), FC Viktoria Köln, Bonner SC und TSV Hertha Walheim (alle FVM).

Geleitet wurden die Spiele u.a. von FIFA-Futsal-Schiedsrichter Ingo Heemsoth und DFB-Futsal-Schiedsrichter Florian Schreiber. Auf dem speziellen Futsal-Boden fanden die Spieler beste Bedingungen vor und lieferten sich sehenswerte, faire Partien. Nur einmal wurde das Foul-Limit übertreten und daher ein 10m-Freitstoß ausgesprochen.

Michael Kurtz (links), stellvertretender Vorsitzender des WDFV-Jugendausschusses, nahm sich viel Zeit, um alle teilnehmenden Teams für deren Platzierung auszuzeichnen. (Foto: WDFV)
Michael Kurtz (links), stellvertretender Vorsitzender des WDFV-Jugendausschusses, nahm sich viel Zeit, um alle teilnehmenden Teams für deren Platzierung auszuzeichnen. (Foto: WDFV)

Die Mannschaften wurden in drei Gruppen aufgeteilt, je eine Mannschaft pro Landesverband in jeder Gruppe. In der Vorrunde, die am Samstag ausgetragen wurden, setzten sich überraschend die drei schwächer eingeschätzten FVN-Mannschaften durch und erreichten, ebenso wie die beiden westfälischen Vertreter SpVg 20 Brakel und SC Verl sowie TSV Hertha Walheim als einziger FVM-Vertreter die Zwischenrunde.

Für den Bonner SC, FC Viktoria Köln und VfB Waltrop blieb somit nur noch die Trostrunde, die wie Zwischen- und Endrunde am Sonntag ausgetragen wurde.

Auch die Zwischenrunde wurde in Dreiergruppen gespielt. Hier dominierten nun Brakel, Verl und Walheim; als einziger FVN-Vertreter erreichte die ESG 99/06 aus Essen das Halbfinale.

Im ersten Halbfinale distanzierte TSV Hertha Walheim die Jungs aus Essen mit 5:1. Wesentlich spannender verlief das zweite Halbfinale zwischen SC Verl und SpVg 20 Brakel. Beide Vereine trafen in den zurückliegenden WDFV-Hallenmeisterschaften der B- und C-Junioren schon häufiger aufeinander. Am Ende setzte sich der SC Verl äußerst knapp mit 1:0 durch.

Im Finale forderte der SC Verl (links) den späteren Sieger TSV Hertha Walheim. (Foto: WDFV).
Im Finale forderte der SC Verl (links) den späteren Sieger TSV Hertha Walheim. (Foto: WDFV).

Im Spiel um Platz 3 führte die Essener SG 99/06 lange mit 1:0 und sah schon wie der sichere Sieger aus, ehe Brakel in den letzten 38 Sekunden noch zwei Tore erzielte und damit das bessere Ende für sich hatte.

Das Finale gewann schließlich TSV Hertha Walheim mit 2:1 gegen SC Verl und ist damit erster Westdeutscher Hallenmeister bei den A-Junioren. Die Mannschaft gewann alle sechs Turnierspiele und sicherte sich damit verdient die Fahrkarte zur Deutschen Hallenmeisterschaft, die im März in Gevelsberg ausgetragen wird.

Die Turnierorganisatoren Michael Kurtz, Phil Priem und Ruben Grass wurden unterstützt von Lucas Köster, aus dem J-Team des FVN sowie dem FSJler der WDFV-Geschäftsstelle, Justin Jerzy, und zeigten sich mit dem Verlauf des Turniers, dem Auftreten der Mannschaften und insbesondere mit den Rahmenbedingungen in der Futsalhalle sehr zufrieden.

WDFV

Spielplan, Ergebnisse und Platzierungen finden Sie unten zum Download!

WDFV A-Junioren-Hallenmeisterschaft 2018

Spielplan, Ergebnisse und Platzierungen zum Download

pdf 57 kB
Download

 

Spielberechtigungen Regionalliga West
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer   Datenschutzerklärung.
einverstanden