Westdeutscher Fussballverband e.V.
Herren-Regionalliga West 02.06.2021

WDFV verschiebt Meisterehrung in der Herren-Regionalliga West

Sportgericht entscheidet über Einsprüche

Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) wird beim sportlichen Abschluss der Saison 2020/2021 in der Herren-Regionalliga West am Samstag, 5. Juni 2021, keine Meisterehrung abhalten und die Übergabe des Meisterpokals sowie der weiteren Trophäen für die erfolgreiche Mannschaft verschieben. Diese Verschiebung erfolgt, weil gegen die Spielwertungen einzelner beteiligter Vereine noch Einsprüche vorliegen und diesbezüglich noch keine Entscheidung durch das Sportgericht des WDFV erfolgt ist.

Herren-Regionalliga West: Die Ansetzungen für den 42. Spieltag finden Sie hier auf FUSSBALL.DE.

Manfred Schnieders, Vorsitzender des WDFV-Fußballausschusses, sagt: „Wir hatten uns alle für Samstag auf die Ehrung eines würdigen Meisters der Herren-Regionalliga West eingestellt und die Feierlichkeiten, natürlich unter streng abgestimmten coronakonformen Bedingungen, auch mehrgleisig vorbereitet. Durch die Einsprüche wird die Entscheidung über den Titelträger unter Umständen über den 42. Spieltag hinaus vertagt. Die Situation erschwert unsere Planungen derart, dass der WDFV nicht umhinkommt, die Ehrung zu verschieben. Dass bedauern wir sehr.“

Der WDFV ist Träger der Herren-Regionalliga West und stellt den Meisterpokal sowie die weiteren Auszeichnungen für den Tabellenersten. Der 42. Spieltag soll komplett am 5. Juni (14.00 Uhr) durchgeführt werden.

Autor*in: WDFV.de

 

Spielberechtigungen Regionalliga West