Westdeutscher Fussballverband e.V.
Ehrenamt 18.07.2022

5000 x Wertschätzung für das Ehrenamt in NRW

Aktion von WestLotto: Jetzt das Dankeschön-Ticket sichern

Der Ehrenamtatlas – So engagiert sich NRW ist die Vermessung des Ehrenamtes im größten deutschen Bundesland. Egal ob Sport, Wohlfahrt, Kunst & Kultur, Natur- oder Denkmalschutz – der Ehrenamtatlas zeigt, wer sich in welchen Bereichen engagiert. Von Nord nach Süd, von Ost nach West liefert er Daten für alle Regionen sowie 53 Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen. Und er zeigt: Das ehrenamtliche Engagement ist buchstäblich unbezahlbar: 19,14 Milliarden Euro ist die freiwillige Arbeit der Ehrenamtlichen in nur einem Jahr wert. Und das ist lediglich die Berechnung auf Basis des Mindestlohns. Hier gibt es bei WestLotto alle Informationen zum Ehrenamtatlas.

Der Ehrenamtatlas basiert auf einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von WestLotto. Er zeigt erstmals, wie sich das Engagement während der Corona-Pandemie verändert hat und macht deutlich, dass das Ehrenamt starke Partnerinnen und Partner braucht! Entdecken Sie den Wert des Ehrenamtes in Nordrhein-Westfalen auf dem interaktiven Ehrenamtatlas.

Auch in den vielen Fußballvereinen in NRW ist das Ehrenamt die tragende Säule. Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) freut sich, dass WestLotto dieses Engagement der Menschen massiv unterstützt.

Mit dem Dankeschön-Ticket auf Reisen

WestLotto stärkt den Ehrenamtlichen in Nordrhein-Westfalen den Rücken und gibt tausende 9-Euro-Tickets an freiwillig Engagierte aus. Zwischen dem 18. und 22. Juli können sich Ehrenamtliche unter www.dankeschoen-ticket.de für je eines der Dankeschön-Tickets bewerben. Wenige Angaben sind nötig, um dann im August in ganz Deutschland mit dem öffentlichen Personennahverkehr unterwegs sein zu können.

„Die Ehrenamtlichen in unserem Bundesland haben unsere größte Wertschätzung verdient und wir sollten einfach mal Danke sagen“, erklärt WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter. „Und genau das möchten wir im August gleich 5000-mal tun.“ Egal ob Trainerjob im Sportverein, Vorlesepate im Kindergarten, Helferin bei der Tafel oder Fahrerin des Bürgerbus: Die Aktion richtet sich an alle Ehrenamtlichen in NRW. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Ehrenamtlichen Ihr Ticket für Fahrten zum Engagement einsetzen oder einfach privat unterwegs sind.

Ehrenamtliche verdienen die große Bühne

„Es gibt unendlich viele Gelegenheiten, Ehrenamtlichen und ihrer Arbeit die große Bühne zu geben, die ihnen zusteht. Das Problem ist nur: Unsere Gesellschaft tut das viel zu selten.“ Genau hier setzt die Initiative WestLottos an: Ehrenamt muss gefördert und vor allem auch gesehen werden. Denn die freiwillig Engagierten in Nordrhein-Westfalen leisten nicht nur jährlich Arbeit im Wert von 19,14 Milliarden Euro. Ein Großteil fühlt sich für die Arbeit auch nicht ausreichend wertgeschätzt. Das zeigen die Daten des digitalen Ehrenamtatlas, den WestLotto auf Grundlage einer forsa-Umfrage im März veröffentlicht hat. Unter www.ehrenamtatlas.de lässt sich per Mausklick nachschlagen, wie intensiv sich die Menschen in allen 53 Kreisen und kreisfreien Städten Nordrhein-Westfalens für die Gesellschaft einbringen.

Fünf Tage lang jeweils 1000 Tickets

Alle rund sechs Millionen ehrenamtlich Tätigen in NRW haben vom 18. bis 22. Juli die Möglichkeit, sich das 9-Euro-Ticket von WestLotto zu sichern. Jeden Tag stehen auf der Website 1000 Tickets zur Verfügung. Wer sich unter Angabe seiner ehrenamtlichen Tätigkeit einträgt, bekommt ein Ticket per Post zugesandt – solange sie verfügbar sind. „Aufmerksamkeit schaffen, Hilfe überhaupt möglich machen und Wertschätzung schenken: Das sind die Dinge, die wir alle tun können, um das Ehrenamt in NRW zu unterstützen. Denn ohne Ehrenamt geht es einfach nicht“, sagt Andreas Kötter.

WestLotto setzt sich als staatlicher Lotterieveranstalter seit Jahrzehnten aktiv in zahlreichen Projekten sowie finanziell für die Gemeinwohlförderung und das Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen ein. So gehen über das Lotto-Prinzip rund 40 Prozent der Spieleinsätze in den Landeshaushalt. Ein Großteil wird von dort an gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Wohlfahrt, Sport, Kultur, Umwelt- und Denkmalschutz weitergegeben. Seit WestLotto-Gründung 1955 sind so mehr als 30 Milliarden Euro für gemeinnützige Zwecke verwendet worden.

Hier können sich Ehrenamtliche aus Nordrhein-Westfalen für das 9-Euro-Ticket von WestLotto eintragen: www.dankeschoen-ticket.de

Autor/in: WDFV.de/WestLotto

 

Spielberechtigungen Regionalliga West