Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 09.03.2020

Regionalliga: Aufstiegsspiele zur 3. Liga terminiert

West-Vertreter trifft im Mai auf Nordost-Team

Der Vertreter der Regionalliga West trifft in den Aufstiegsspielen auf ein Team aus der Nordost-Staffel. (Foto: WDFV)
Der Vertreter der Regionalliga West trifft in den Aufstiegsspielen auf ein Team aus der Nordost-Staffel. (Foto: WDFV)

Die Vertreter der Regionalliga-Staffeln West und Nordost spielen in diesem Mai den vierten Aufsteiger in die 3. Liga aus. Die erste Partie der beiden Aufstiegsspiele ist nach Beschluss des DFB-Präsidiums für den 20. Mai angesetzt. Das Rückspiel soll am 24. oder 27. Mai stattfinden.

Ab der Saison 2020/2021 greift die neue Aufstiegsregelung zwischen der Regionalliga und 3. Liga. Laut Beschluss des DFB-Bundestages steigen künftig die Meister der Regionalliga Südwest und West immer direkt auf. Die übrigen drei Staffeln (Nord, Nordost, Bayern) stellen zwei weitere Aufsteiger. In einem jährlich rotierenden System steigt einer der drei Meister aus Nord, Nordost und Bayern direkt auf, die anderen beiden ermitteln in Hin- und Rückspiel den vierten Aufsteiger. In seiner Sitzung in Frankfurt am Main hat das DFB-Präsidium heute festgelegt, in welcher Reihenfolge dies in den kommenden drei Spielzeiten geschieht.

Demnach wird in der Saison 2020/2021 die Regionalliga Nordost den dritten Direktaufsteiger in die 3. Liga neben dem Westen und Südwesten stellen. Die Vertreter der Regionalliga Nord und Bayern bestreiten 2021 die Aufstiegsspiele. In der Saison 2021/2022 steigt ein Klub aus der Regionalliga Bayern direkt auf, in der Spielzeit 2022/2023 ist die Regionalliga Nord mit dem Direktaufstiegsplatz an der Reihe. Das DFB-Präsidium folgte mit seiner Entscheidung dem Vorschlag des DFB-Spielausschusses und der betroffenen Verbände. Bei gleichbleibender Aufstiegsregelung würde diese Reihenfolge über die Saison 2022/2023 hinaus beibehalten werden.

In der aktuellen Saison greift noch die im Sommer 2018 für zwei Jahre in Kraft getretene Übergangsregelung für den Aufstieg in die 3. Liga. Direktaufstiegsplätze haben in diesem Jahr die Regionalliga Südwest, Bayern und Nord. Den vierten Aufsteiger spielen die Vertreter der Staffeln West und Nordost aus. Die beiden Aufstiegsspiele sind nach Beschluss des DFB-Präsidiums für Mittwoch, 20. Mai, und Sonntag, 24. Mai, angesetzt. Sollte mindestens eine der beiden beteiligten Mannschaften für den Finaltag der Amateure am Samstag, 23. Mai, qualifiziert sein, kann mit dem Rückspiel der Aufstiegs-Playoffs auf Mittwoch, 27. Mai, ausgewichen werden. Die Saison in der fünfgleisigen Regionalliga endet am Wochenende 16. und 17. Mai 2020.

Autoren: WDFV.de/DFB.de/jb

Spielberechtigungen Regionalliga West