Westdeutscher Fußballverband trauert um Klaus-Jürgen Tissarek

Beisitzer im Jugendsportgericht verstorben

Nachricht vom: 22. Jan. 2024
Lesezeit: 1 Minute
Foto/Video: FLVW
Klaus-Jürgen Tissarek (†)

Der Westdeutsche Fußballverband trauert um Klaus-Jürgen Tissarek. Der Westfale, der viele Jahre dem Jugendsportgericht des Verbandes angehörte, ist im Alter von 71 Jahren verstorben. 

Der Westdeutsche Fußballverband trauert um Klaus-Jürgen Tissarek. Der Westfale, der viele Jahre dem Jugendsportgericht des Verbandes angehörte, ist im Alter von 71 Jahren verstorben. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen und Freunden.

Die Nachricht seines Vereins, dem SV Sodingen, dass Klaus-Jürgen Tissarek plötzlich und unerwartet verstorben ist, hat im Westdeutschen Fußballverband eine große Betroffenheit ausgelöst. Klaus-Jürgen Tissarek war bis zuletzt als Beisitzer im Jugendsportgericht des Regionalverbandes aktiv und stand der Sportgerichtsbarkeit stets mit Rat und Tat zur Seite. 

Klaus-Jürgen Tissarek engagierte sich mit großer Leidenschaft im Ehrenamt. Beim SV Sodingen arbeitete er im Vorstand, unter seinem Vorsitz gelang dem Traditionsverein aus Herne 2019 die Rückkehr in die Westfalenliga. Dem Jugendsportgericht des Westdeutschen Fußballverbades gehörte er seit dem Jugendtag 2016 als Beisitzer an. Beim Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen war Klaus-Jürgen Tissarek ab 2013 als Sportrichter im Verbandsjugendsportgericht aktiv. 

Der Westdeutsche Fußballverband trauert um einen lieben Menschen und Freund. Das Präsidium des WDFV ist Klaus-Jürgen Tissarek zu Dank verpflichtet und wird ihn nicht vergessen.

WDFV