Initiative "Ballgefühl": Kunst unterstützt Fußballbasis

Chancen für Fußballvereine in NRW

Nachricht vom: 3. Jul. 2024
Lesezeit: 4 Minuten
Premiere der Stephan Balkenhol-Skulptur „Fussballliebe“ in der Galerie Breckner mit den Personen Till Breckner, Peter Frymuth , FLVW-Präsident Manfred Schnieders und Dimitrios Argirakos (v.l.
Premiere der Stephan Balkenhol-Skulptur „Fussballliebe“ in der Galerie Breckner mit Till Breckner, Peter Frymuth , FLVW-Präsident Manfred Schnieders und Dimitrios Argirakos (v.l.).

Die neugegründete Initiative “Ballgefühl” hat ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen, bei dem Kunst die Fußballbasis unterstützt. Durch den Verkauf von fünf Skulpturen mit dem Titel „Fußballliebe“ werden insgesamt 100.000 Euro gesammelt, um Fußballvereine in Nordrhein-Westfalen (NRW) zu unterstützen.

Die Erlöse werden auf 20 Vereine verteilt, die jeweils 5.000 Euro erhalten.

Förderbereiche:

Fußballvereine, die sich in einem der folgenden Bereiche engagieren, haben die Chance auf Förderung:

  • Mädchen- und Frauenfußball
  • Fair Play
  • Ehrenamt
  • Inklusion
  • Integration

Bewerbungsverfahren:

Interessierte Vereine können sich bis zum 1. Oktober 2024 bewerben. Die Bewerbungsunterlagen sind an die E-Mail-Adresse vereine@initiative-ballgefuehl.de zu schicken. Die detaillierten Bewerbungskriterien sind auf der Homepage der Initiative (www.initiative-ballgefuehl.de) abrufbar. Die Auswahl der geförderten Vereine erfolgt durch ein unabhängiges Gremium.

Bild: Der „Glücksbringer“ der DFB-Nationalelf beim Freundschaftsspiel Deutschland - Griechenland am 7. Juni in Mönchengladbach.

Statements zur Initiative:

Peter Frymuth, Präsident des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV), betont die Bedeutung dieser Initiative für den Amateurfußball in NRW und lobt die kreative Idee der Initiative Ballgefühl: „Ich bin davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen Kunst und Sport die Basis der Fußballfamilie stärkt und zusätzliche Motivation bewirken wird.“

Till Breckner (Geschäftsführer Galerie Kunstverlag Breckner) und Christian Löhrl (Geschäftsführer Galerie Löhrl), beide Teil der Initiative, ergänzen: „Wir freuen uns, dass die beiden schönsten Nebensachen der Welt zusammen gekommen sind und wir gemeinsam mit dem Künstler durch den Verkauf der Sonderedition zur Fußball-Europameisterschaft 2024 für den Amateurfußball 100.000 EUR generieren konnten. Wir freuen uns schon auf die Projektvorschläge, damit das Geld auch da ankommt, wo es benötigt wird und möglichst viel bewirken kann.“

Ziel der Initiative Ballgefühl:

Dimitrios Argirakos, Gründungsinitiator der Initiative, beschreibt die Mission der Initiative: „Unsere Mission ist es, die unbeschreibliche Leidenschaft für Fußball in Deutschland weiter zu entfachen und für die kommenden Generationen zu erhalten. Wir glauben fest daran, dass unsere lokalen Vereine das Herzstück der Fußballleidenschaft bilden. Unsere Vision ist ein Deutschland, in dem das ‚Ballgefühl‘ alle Menschen verbindet. Unabhängig von Geschlecht, Alter oder Hintergrund - alle sollen Teil dieser großartigen Sportgemeinschaft sein.“

Bild: Premiere der Stephan Balkenhol-Skulptur Fussballliebe in der Galerie Breckner mit Joti Chastialexiou (ehemals DFB, jetzt Sportvorstand 1. FC Nürnberg), Till Breckner, Dr. Stephan Nopp (DFB) und Dimitrios Argirakos.

Das Auftaktprojekt:

Für das Auftaktprojekt hat der weltbekannte Künstler und Bildhauer Stephan Balkenhol eine Skulptur mit dem Titel „Fußballliebe“ entworfen. Diese stellt einen stehenden Fußballspieler mit schwarzer Hose, weißem Trikot und Ball dar. Fünf Exemplare dieser limitierten Skulptur werden verkauft, um Vereine in NRW zu unterstützen. Eine sechste Skulptur dient der deutschen Nationalmannschaft aktuell im Team Base Camp in Herzogenaurach als Glücksbringer für die laufende EURO 2024 im eigenen Land. Die Übergabe an den DFB erfolgte beim Freundschaftsspiel in Mönchengladbach gegen Griechenland, das Deutschland 2:1 gewann.

Bild: Die Stephan Balkenhol-Skulptur "Fussballliebe".