Heinz lässt Aachen jubeln - RWO stolpert gegen Wiedenbrück

Rückrundenstart in der Herren-Regionalliga West

Nachricht vom: 4. Dez. 2023
Lesezeit: 6 Minuten
Nico Klaß zeigt sich enttäuscht: RW Oberhausen musste sich mit einem Remis gegen Wiedenbrück zufriedengeben.

Das Topduell vom 18. Spieltag der Herren-Regionalliga West hatte einiges zu bieten: Die Fans sahen einen 4:3-Sieg von Alemannia Aachen beim Wuppertaler SV. Herausragend: Drei Freistoßtreffer von Anton Heinz. Rot-Weiß Oberhausen erlitt indes nach zuvor zwei Siegen in Folge einen Dämpfer.

In Wuppertal sahen die 5617 Zuschauer*innen im Stadion am Zoo sahen einen 4:3 (3:2)-Auswärtssieg von Alemannia Aachen. Obwohl sich die Gäste durch die Treffer von Anton Heinz (9./28.) und Lukas Scepanik (14.) eine frühe 3:0-Führung erspielen konnte, wurde es nochmal spannend.

Die Freistoß-Show von Anton Heinz und alle weiteren starken Szenen vom Spiel Wuppertaler SV - Alemannia Aachen gibt es hier in den Highlights von SPORTTOTAL.TV:

Das Team von WSV-Interimstrainer Christian Britscho konnte noch vor der Halbzeit durch einen Kopfball von Tobias Peitz (31.) und einem verwandelten Foulelfmeter durch Charlison Benschop (39.) verkürzen. Außerdem kassierte Aachens Ulrich Bapoh (38.) wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte. Im zweiten Durchgang schien die Partie nach dem Ausgleichstreffer durch den kurz zuvor eingewechselten Hüseyin Bulut (80.) zu kippen, doch Anton Heinz (87.) war auch noch zum dritten Mal mit einem verwandelten Freistoß erfolgreich. Durch den vierten Sieg in Folge ist Alemannia Aachen auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt und hat fünf Zähler Rückstand auf Tabellenführer 1. FC Bocholt. Der WSV liegt nun schon zwölf Punkte hinter Rang eins.

Bocholt zu Hause weiterhin unbesiegt

Spitzenreiter und Herbstmeister 1. FC Bocholt hat seine bemerkenswerten Serien zum Beginn der Rückserie ausgebaut. Das 0:0 (0:0) gegen die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 war bereits das 13. Meisterschaftsspiel nacheinander ohne Niederlage. Außerdem blieb das Team um Trainer Dietmar Hirsch auch im zehnten Heimspiel der laufenden Saison unbesiegt (acht Siege, zwei Remis).

Vor 2835 Zuschauer*innen hätten die Gäste aus Gelsenkirchen fast die Gelegenheit zur Führung gehabt: Nachdem der eingewechselte Paul Pöpperl (77.) im Strafraum zu Fall kam, entschied Schiedsrichter Cedric Gottschalk (Bottrop) zunächst auf Foulelfmeter. In Rücksprache mit Pöpperl wurde der Strafstoß aber zurückgenommen und das Spiel mit einem Schiedsrichterball fortgesetzt. Ein bemerkenswerte Fairplay-Geste des Schalker-Angreifers.

Rot-Weiß Oberhausen lässt wichtige Punkte liegen

Nach zwei Siegen in Folge muss Rot-Weiß Oberhausen sich mit dem 2:2 (1:1) gegen den SC Wiedenbrück zufriedengeben. Moritz Stoppelkamp (9.) brachte den ehemaligen Bundesligisten mit einem Schlenzer aus der Distanz in Führung. Saban Kaptan (26.) erzielte für die Gäste noch vor der Pause den Ausgleichstreffer. Nach der erneuten Führung durch Cottrell Ezekwem (48.) deutete vieles auf den neunten Saisonsieg der "Kleeblätter" hin, weil SCW-Angreifer Benjamin Friesen sieben Minuten nach seiner Einwechslung (88.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte kassierte. In der Nachspielzeit gelang Cinar Sansar (90.+2) in Unterzahl aber noch der Ausgleich.

Mit einem 3:1 (0:0)-Erfolg gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach hat der 1. FC Düren den Kontakt zur Spitzengruppe nicht abreißen lassen. Durch einen Doppelpack von Kevin Goden (11./90.+3) und dem Treffer von Leon Volz behauptet das Team um Trainer Carsten Wissing den fünften Tabellenplatz. Die Gladbacher kamen durch das Eigentor von David Winke (86.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Dürens Kevin Goden hat mit seinen Treffern elf und zwölf in der Torschützenliste mit Justin Diehl (1. FC Köln U 21) gleichgezogen.

Im Derby: Fortuna Köln holt 0:3-Rückstand auf

Mit einem torreichen Derby wurde die Rückrunde in der Regionalliga West eröffnet. Die U 21 des 1. FC Köln und die benachbarte Fortuna trennten sich zum Auftakt des 18. Spieltages im Topspiel 3:3 (3:0). Dabei gaben die Gastgeber vor 1100 Zuschauer*innen im Franz-Kremer-Stadion in der Schlussphase einen 3:0-Vorsprung noch aus der Hand und verpassten die Chance, den Lokalrivalen von Platz zwei zu verdrängen.

Bereits nach zwölf Sekunden brachte Pierre Nadjombe (1.) den Nachwuchs des Bundesligisten mit einem Blitztor 1:0 in Führung. Mit einem Doppelschlag bauten Damion Downs (36., Foulelfmeter) und Justin Diehl (39.) den Vorsprung noch vor der Pause aus. Für Diehl war es bereits der zwölfte Saisontreffer. Damit führt er die Torjägerliste der West-Staffel an.

Die Fortuna gab jedoch nicht auf und kam noch einmal ins Spiel zurück. Dabei bewies Trainer Markus von Ahlen ein glückliches Händchen, denn der eingewechselte Danny Breitfelder (69.) brachte die Gäste zunächst auf 3:1 heran und war auch am zweiten Tor durch Dominik Lanius (88.) beteiligt. In der Nachspielzeit gelang dem aufgerückten Abwehrspieler Jonas Scholz (90.+2) tatsächlich noch der Ausgleich. 

Mehrere Spielausfälle in der Regionalliga West

Zum Rückrundenstart in der Herren-Regionalliga West konnten allerdings nicht alle neun Spiele wie geplant ausgetragen werden. Regen, Schnee und Eis sorgen am 18. Spieltag für Platzsperren. Die folgenden Partien wurden abgesetzt:

Rot Weiß Ahlen - SV Rödinghausen

FC Gütersloh - SC Paderborn U23

Fort. Düsseldorf U23 - SSVg Velbert

SV Lippstadt - SSVg Velbert

Autor*in: MSPW/WDFV.de/FUSSBALL.DE